Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Wie man von einer Inflation profitiert

Robert Sasse

Robert Sasse

Inflation – definiert als ein anhaltender Anstieg der Güterpreise – scheint unvermeidlich zu sein.

Fragen Sie ihre Eltern oder Großeltern wie viel sie für einen Liter Milch vor 25 Jahren zahlten, ihren ersten Neuwagen, ihr erstes Haus und alles andere was sie gekauft haben als sie in Ihrem Alter waren und sie werden sehen, dass die Preise tatsächlich angestiegen sind. Und sie sind gewaltig angestiegen. Obwohl ansteigende Preise schlechte Neuigkeiten für Verbraucher bedeuten, da es jährlich einen stetig ansteigenden Betrag von Geld braucht um den selben Warenkorb von Gütern zu erwerben, können sie sehr profitabel für Investoren sein.

Inflationsempfindliche Investitionen

Eine Inflation untergräbt den Wert der Währung einer Nation. In einer inflationären Umgebung, kostet ein Liter Milch, der mal 3$ kostete nun vielleicht 4$. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren die die Inflation beeinflussen und Diskussionen über ihre Hauptursache, aber für Verbraucher und Investoren ist das Ergebnis das gleiche. Preise steigen an. Für Investoren ist der Schlüssel, zum Geldverdienen in einer inflationären Umgebung, Investitionen zu tätigen, deren Wert in einem Maße ansteigt, welches über der Inflationsrate steht. Eine Reihe von Investitionen werden historisch als eine Absicherung gegen Inflation angesehen. Dazu gehören Immobilien, Gold, Öl, Aktien und inflationsindexierte Anleihen.

Immobilien sind eine beliebte Wahl, nicht nur, da ansteigende Preise den Wiederverkaufswert des Grundstücks erhöhen, sondern auch weil Immobilien auch dazu genutzt werden können um Mieteinnahmen zu erhalten. So wie der Wert einer Immobilie mit der Inflation steigt, kann der Betrag den die Mieter zahlen mit der Zeit erhöht werden, was ermöglicht, dass das Einkommen, generiert durch Immobilieninvestitionen, mit dem Gesamtanstieg der Preise in der Wirtschaft Schritt halten kann.

Gold ist ebenfalls eine beliebte Inflationsabsicherung. Investoren neigen dazu sich diesem kostbaren Metall in Zeiten der Inflation zuzuwenden, was dazu führt, dass der Preis steigt. Obwohl Silber und andere Metalle für gewöhnlich auch an Wert, während Inflationsperioden, steigen, ist Gold grundsätzlich die schlagzeilenträchtigste Investition.

Ähnlich wie bei Immobilien und Gold, verändert sich auch der Ölpreis während einer Inflation. Dieser Kostenanstieg entsteht durch den Benzinpreis und dann durch den Preis eines jeden Verbraucherguts, welches durch Fahrzeuge transportiert oder durch benzinbetriebene Maschinen produziert wird. Da die moderne Gesellschaft ohne Benzin, welches Fahrzeuge beladen mit Konsumenten und Verbrauchergütern antreibt, nicht funktionieren kann, hat Öl eine hohe Attraktivität für Investoren, sobald die Inflation steigt. Andere Verbrauchsstoffe wie Baumwolle, Orangensaft und Soja-Bohnen neigen in der Inflation ebenfalls, dazu im Preis zu steigen.
Die selbe Logik lässt sich auf Aktien anwenden. Unternehmen können steigende Kosten grundsätzlich an die Verbraucher weitergeben. Darauf basierend haben Aktien eine Chance mit der ansteigenden Inflation Schritt zu halten. Manche Unternehmen haben bessere Möglichkeiten steigende Kosten weiterzugeben als andere. Zahnpasta und Toilettenpapier sind beispielsweise zwei Artikel, welche Konsumenten, auch bei einer Preissteigerung, weiterhin erwerben werden.

Geregeltes Einkommen

Inflation verursacht oft auch einen Zinsanstieg. Da Zinssätze und Anleihenkurse eine inverse Beziehung zueinander haben, macht die Inflation bestehende Anleihensvermögen für Investoren weniger wertvoll. Um diese Hürde zu überweinden, können Investoren Anleihen erwerben, welche einen Inflationsausgleich beinhalten. In den Vereinigten Staaten sind „Treasury Inflation Protected Securities“ eine beliebte inflationsindexierte Investition. TIPS, wie sie allgemein genannt werden, sind mit dem Verbraucher-Preis-Index (Consumer Price Index) gekoppelt. Wenn der Index steigt tut dies auch der Wert einer TIPS-Investition. Es steigt nicht nur der Grundwert, sondern da die Zinsen basierend auf dem Grundwert gezahlt werden, erhöht sich auch die Zinszahlung mit einer Grundwertsteigerung.

Wie man investieren sollte

Inflationsempfindliche Investitionen sind in einer Vielzahl von Möglichkeiten abrufbar. Immobilien können durch den direkten Kaufen eines Gebäudes erworben werden oder indirekt durch das investieren in eine Immobilienaktiengesellschaft. Gold kann ebenfalls direkt und indirekt erworben werden. Wenn ein direkter Kauf ihren Bedürfnissen entspricht, können sie eine Box dieses Metalls unter ihr Bett stellen oder sie können in eine Aktie eines Unternehmens investieren, welches im Goldminengeschäft tätig ist.
Öl und andere Rohstoffe sind direkt deutlich schwieriger als Gold zu erwerben und zu lagern. Anstatt ein Fass Öl in ihre Garage zu stellen oder Soja-Bohnen unter ihrem Bett zu sammeln ist es viel angenehmer in einen Austausch-Indexfonds zu investieren, welcher sich in Agrarrohstoffe und Branchen spezialisiert. Wenn sie ein anspruchsvollerer Investor sind, können sie, durch den Gebrauch von direkt erworbenen Terminkontrakten anstatt durch vorgefertigte Anlagevehikel, in verschiedene Rohstoffe investieren. Wenn sie sich entscheiden diesen Weg zu gehen, gehen sie sicher, dass sie verstehen was sie kaufen, welche Verlustmöglichkeiten bestehen und welche verbundenen steuerlichen Folgen es gibt.

Auf der Seite des geregelten Einkommens sind inflationsabgesicherte Anleihen gleich mit den Aktien zu stellen, da sie durch eine Vielzahl von Möglichkeiten abrufbar sind. Direktinvestiotionen in TIPS, zum Beispiel, können über das US-Finanzministerium oder durch eine Maklerfirma getätigt werden. Sie sind auch in einigen Investmentfonds und börsengehandelten Fonds enthalten

Die Schlussfolgerung

Es gibt Pro und Contras für jede Art der Investmentabsicherung, so wie es Pro und Contras für jeden anderen Investitionstyp gibt. Gleichermaßen gibt es keine Garantien. Traditionelle Inflationsabsicherungen funktionieren nicht immer und einzigartige ökonomische Bedingungen liefern manchmal hervorragende Ergebnisse für überraschende Anlagen, während sichergeglaubte Sieger zurückbleiben. Deshalb wird das Alles „investieren“ genannt (was auf einer Kombination von Logik und Hoffnung basiert) und nicht „Gehaltscheck“ oder „sicherer Weg um Geld zu verdienen“.

Welchen Weg auch immer Sie wählen, sie gehen ein Risiko ein. Manchmal wird sich dieses Risiko auszahlen und zu anderen Zeiten nicht. In jedem Fall heilt die Zeit meist alle Wunden. Wenn Sie es sich nicht leisten können verwundet zu werden oder keine Zeit haben um auf Erholung zu warten, positionieren sie ihr Portfolio dementsprechend um ihre Sorgen zu minimieren. Wenn dies zu dieser Zeit keine Option für sie ist, ziehen sie vorsichtig verschiedene Investitionen in Betracht, welche zum Schutz ihres Portfolios vor der Verwüstung der Inflation entworfen sind und wählen Sie das aus welches auf ihre Bedürfnisse zutrifft.

Diversifikation ist es ebenfalls wert zu berücksichtigen, da es nicht nötig ist ihr Portfolio auf ein einzelnes Anlagevehikel zu beschränken.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser