Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Wem gehören die Börsen? (2)

Yannick Esters

Yannick Esters

Hong Kong Börse

Die drittgrößte Börse Asiens ist eine Tochtergesellschaft von Hong Kong Exchanges and Clearing Ltd, einem öffentlich getradetem Unternehmen, welchem außerdem die Hong Kong Futures Exchange und die Hong Kong Securities Clearing Company gehört.

Shanghai Börse

Die größte Börse der Welt, welche immer noch einer Regierung gehört und von ihr kontrolliert wird. Die Börse Shanghais wird als eine non-profit-Einheit der China Securities Regulatory Commission operiert und ist wohl die eingeschränkteste aller großen Börsen in Bezug auf die Listing- und Trading-Kriterien.

Die Börse Bombays und die Nationale Börse Indiens

Gemeinsam mit der Börse Tokyos sind diese Börsen die besten Beispiele dafür, wie die meisten Börsen sich früher selbst organisiert haben. Während die nationale Börse mittlerweile nicht mehr vergemeinschaftet ist, gehört sie dennoch vielen Banken und Versicherungen. Ebenso gehört die Börse Bombays ungefähr zu 40% den Maklern, während andere außenstehende Investoren und einheimische finanzielle Institutionen den Rest besitzen.

Andere Börsen

Natürlich dreht sich in der Trading- und Investmentwelt sich nicht alles nur um Aktien. Auch Derivate sind für Börsen sehr lukrativ. In den Vereinigten Staaten ging die Chicago Mercantile Exchange in 2000 an die Börse nachdem sie nicht mehr vergemeinschaftet war und akquirierte das Chicago Board of Trade und NYMEX. CME Group (NYSE: CME) ist ein großer Spieler in der Futures- und Derivate-Welt. Auf der Options-Seite steht die Chicago Board Options Exchange (CBOE), welche außerdem öffentlich als CBOE Holdings (Nasdaq: CBOE) tradet.

Eurex ist ein signifikanter Derivatemarkt, welcher der Deutschen Börse und der SIX Swiss Exchange gehört, während die London Metal Exchange privat von den Mitgliedern durch LME Holdings Ltd. gehalten wird.

Nicht zuletzt ist die Tokyo Commodity Exchange ähnlich strukturiert wie die Börse Tokyos und gehört hauptsächlich den Banken, Maklerfirmen und Unternehmen, welche hier ihre Geschäfte abwickeln.

Der Schlussstrich

Obwohl diese Transaktionen bis zu einem bestimmten Punkt interessant sind, helfen sie dem individuellen Investor eigentlich nicht weiter. Leider ist das Traden von Aktien, die auf ausländischen Börsen gelistet sind immer noch schwierig (und teuer). Es ist die Aufgabe der Maklerfirmen diese Dienstleistungen anzubieten und die Aufgabe der Investoren solche zu fordern.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Wem gehören die Börsen? (2), 5.0 out of 5 based on 1 rating
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser