Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Value-Aktie

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Großaktionär Haniel muss Takkt-Aktien verkaufen: Kurzfristig negativ, mittelfristig ein Kurstreiber

Die solide Value-Aktie Takkt ist Mitte Juni plötzlich um 10% ein gebrochen. Dabei hat das Unternehmen keine Probleme. Im Gegenteil: Takkt ist eine renditestarke „Gewinnmaschine“. Auslöser für den Kurssturz war der Takkt-Großaktionär Haniel, der angekündigt hat, den Aktienanteil von 70,44% auf maximal 50,01% zu reduzieren. In den nächsten Wochen kommen also auf einen Schlag viele Takkt-Aktien auf den Markt. Der drohende Angebotsüberhang drückt den Kurs nach unten.

Für Neueinsteiger ist das fast eine Art Geschenk: Obwohl es der Takkt AG sehr gut geht, müssen sie nicht mehr 13, sondern aktuell nur  11,50 € pro Aktie zahlen. Auf Sicht von 12 Monaten liegt das Kursziel bei 14 €.


Haniel gibt das Tafelsilber ab

Die Haniel-Familie hat sich mit Metro-Aktien „verzockt“. Die Aufstockung erfolgte auf einem viel zu hohen Kursniveau. Nach dem Kurssturz der Metro-Aktien muss Haniel jetzt Kapital auftreiben. Daher wird auch das Tafelsilber verkauft. Die Reduzierung des Takkt-Anteils wird dem Familien-Clan sehr schwer fallen. Takkt hat über viele Jahre die Kasse der Familie gefüllt.

Für die Takkt-Aktie ist der Teilverkauf des Großaktionärs nur kurzfristig ein Belastungsfaktor. Sobald die Aktien am Markt platziert sind, erwarte ich einen deutlichen Kursanstieg. Denn: Die Takkt-Aktie wird im SDax deutlich an Gewicht gewinnen. Viele Investoren, die den SDax nachbilden, müssen sich dann mit Takkt-Aktien eindecken.

Der Grund ist, dass immer nur die Aktien in die Index-Wertung einfließen, die nicht bei einem festen Großaktionär liegen. Aktuell zählen also nur knapp 30% der Takkt-Aktien für die Index- Gewichtung. Wenn Haniel den Anteil auf gut 50% reduziert, kommen anschließend fast 50% der Takkt-Aktien in die SDax- Wertung. Das Index-Gewicht wird spürbar steigen.

Außerdem wird der größere Streubesitz dafür sorgen, dass deutlich mehr Takkt-Aktien an der Börse frei gehandelt werden. Dann können sich auch größere Investoren und Fonds mit Takkt-Aktien eindecken (marktenge Werte werden dagegen gemieden).

Takkt sorgt für volle Kassen

Die Takkt AG gehört in Europa und Nordamerika zu den führenden Spezialversandhändlern für Geschäftsausstattungen. Takkt liefert weltweit über 200.000 Produkte für die Einrichtung von Büros, Betriebs- und Lagereinrichtung sowie für den Gastronomie- und Hotelmarkt.

Diese Branche ist von der Konjunkturentwicklung abhängig (in guten Zeiten bestellen Unternehmen mehr Büromöbel), doch Takkt hat es als Marktführer geschafft, auch in schwierigen Konjunkturphasen erfolgreich zu wirtschaften.

Besonders deutlich wird das, wenn Sie den Cashflow (Mittelzufluss) betrachten. Diese Kennzahl sagt grob vereinfacht aus, wie sich der Kassenbestand in einer Periode verändert.

Selbst im konjunkturellen Horrorjahr 2009 (nach der Lehman-Pleite) konnte Takkt einen Mittelzufluss in Höhe von 56 Mio. € verbuchen. In guten Jahren wie 2008 oder 2012 stieg der Wert sogar Richtung 100 Mio. €.

Value-Investoren lieben Unternehmen, die regelmäßig hohe Mittelzuflüsse verbuchen. Das sorgt für eine berechenbare Dividenden- Politik. Takkt zahlt eine Basis-Divividende von 0,32 € pro Aktie und immer dann, wenn die Kasse „zu voll“ ist, eine üppige Sonderausschüttung. Das war in den Jahren 2008 und 2011 der Fall.

Greifen Sie mit Limit 12 E zu

Ich erwarte, dass sich viele Value-Investoren auf die Takkt-Aktien stürzen, wenn diese von Haniel verkauft werden. Wenn Sie mit den kurzfristigen Kursschwankungen der Takkt- Aktie gut leben können, empfehle ich Ihnen ein Kauf-Limit von 12 €. Das Kursziel liegt bei 14 €.

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser