Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Value-Aktie

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Südzucker im Sonderangebot: Die Auswirkungen der Zucker-Reform werden überschätzt

An den Aktienmärkten ist die Stimmung gut. Die Notenbanken pumpen weiterhin Geld in den Markt und in den USA konnten bisher gut 70% der Unternehmen mit ihren Quartalszahlen die Gewinnprognosen übertreffen.

Bitter abgestraft werden jedoch die Unternehmen, die eine Gewinnwarnung aussprechen müssen, oder aber Probleme haben, die eigenen Ziele zu erreichen. Zweistellige Kursabschläge sind dann an der Tagesordnung.

Zu den Verlierern des Börsenjahres 2013 gehört bisher Europas größter Zuckerproduzent, die Südzucker AG. Vom Jahreshoch, das bei 34 € liegt, ging es zuletzt runter auf unter 24 €. Charttechnisch ist die Aktie angeschlagen, aber für geduldige Value-Investoren eröffnen sich schon jetzt interessante Einstiegs-Chancen. Die attraktiven Dividenden (0,90 € pro Aktie) erleichtern die Wartezeit bis zum nächsten Kurs-Aufschwung.

 

EU ordnet Zuckermarkt neu

Die Südzucker-Aktie leidet unter einem kurzfristigen und unter einem langfristigen Problem. Kurzfristig belastet die zu hohe Ausgangsbasis. Im Geschäftsjahr 2012/2013 hat Südzucker Traumzahlen präsentiert. Es war klar, dass Südzucker dieses Niveau 2013/2014 nicht halten kann, aber die Investoren mögen keinen Gewinnrückgang. Daher sind einige Investoren ausgestiegen.

Längerfristiger und nachhaltiger belastet die Neuordnung des Zuckermarktes in Europa. Bisher regelt die EU Preise und Quoten.
Doch jetzt hat die EU beschlossen, diese Regelung am 30. September 2017 auslaufen zu lassen. Danach wird der Zuckerpreis voraussichtlich fallen. Das belastet die Gewinnentwicklung beim Marktführer Südzucker.

Allerdings ist die Reaktion an der Börse übertrieben. Es war klar, dass die Quote kippen wird. Südzucker hatte auf das Jahr 2020 gehofft, einige Analysten hatten aber sogar schon für das Jahr 2015 mit einer Freigabe gerechnet. Das Jahr 2017 ist daher ein Kompromiss.

Südzucker baut neue Geschäftsfelder auf

Da Südzucker schon lange damit rechnen konnte, dass die EURegelung reformiert wird, baut das Unternehmen seit mehreren Jahren neue Geschäftsfelder auf, die die zukünftig sinkenden Zucker-Gewinne ausgleichen sollen.

Blicken wir auf die aktuellen Zahlen: Im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2013/2014 kam die Sparte Zucker auf einen Umsatz von 1,05 Mrd. €, die Sparte Spezialitäten auf 487 Mio. €, die Sparte Biokraftstoffe auf 171 Mio. € und die Sparte Frucht auf 326 Mio. €. Rund 50% der Umsätze werden schon heute außerhalb der Zucker-Sparte erzielt. Tendenz steigend.

Beim Gewinn dominiert noch die Zucker-Sparte mit rund 70%, aber auch hier verschiebt sich die Gewichtung. Die Zucker- Sparte wird an Einfluss verlieren, die anderen 3 Sparten gewinnen.

Der Umbau hat allerdings viel Geld gekostet, da große Umsatztreiber eingekauft wurden. Die Nettofinanzschulden stiegen auf deutlich über 1 Mrd. €. Diesen Schuldenberg hat Südzucker zuletzt radikal abgebaut. Innerhalb von 12 Monaten sanken die Nettofinanzschulden von 1,2 auf 0,6 Mrd. €. Gleichzeitig stieg die Eigenkapitalquote auf sehr gute 57%.

Bis 2017 könnte Südzucker entweder den Schuldenberg vollständig abbauen und sich als dividendenstarker Value-Titel etablieren,  oder aber die Finanzstärke für weitere Zukäufe nutzen.

 

Aktie als Basis-Investment – Später Optionsschein als spekulative Alternative

Charttechnisch ist die Südzucker-Aktie noch angeschlagen. Ob der Kurs von 23 auf 30 € steigt, oder erst noch die 20-€-Marke „testet“, bevor die Erholung folgt, ist heute noch offen. Daher die Strategie: Ich empfehle Ihnen schon jetzt die dividendenstarke Aktie und ergänze im nächsten Aufwärtstrend einen Optionsschein als spekulative Alternative.

 

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser