Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

UBS: Gelingt der Schweizer Bank das Comeback, winkt eine Kursverdopplung

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Die UBS Group (United Bank of Switzerland) entstand 1998 aus der Fusion der Schweizerischen Bankgesellschaft und des Schweizer Bankvereins. Da die Bank vor der Krise mit der weltweit führenden Vermögensverwaltung (Wealth Management) einen „Goldesel“ besaß, der Jahr für Jahr Milliardengewinne abwarf, glaubten die UBS-Manager im Investmentbanking etwas „zocken“ zu können, um die Rendite zu maximieren. Die Manager haben sich jedoch verzockt.

In der Bankenkrise 2007 bis 2009 hat die UBS fast 30 Mrd. Franken vernichtet und war damit Schlusslicht in Europa. 2010 kann aber erneut als das „Wendejahr“ in die UBS-Geschichte eingehen: Zum einen wird die Bank im laufenden Jahr voraussichtlich wieder einen Gewinn erwirtschaften. In 3 bis 5 Jahren strebt das UBS-Management einen Vorsteuergewinn von 15 Mrd. Franken pro Jahr an.

Zum anderen kommt die Schweizer Bankenreform hinzu. Werden die neuen Kapitalregeln knallhart durchgesetzt, kann die UBS wieder zum „sicheren Hafen“ in der Finanzbranche werden. Eine boomende Vermögensverwaltung würde die Gewinne sprudeln lassen. Die beiden Kurstreiber können auf Sicht von 2 Jahren zu einer Kursverdopplung führen. Die Empfehlung für risikoorientierte Anleger: Kaufen mit Limit 18 Franken (= 13,45 €).

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser