Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Steuer-Tipp

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Steuerfreie Dividenden: Auf das Kauf-Datum kommt es an

Die diesjährige Dividendensaison erreicht Mitte Mai ihren Höhepunkt. Auf den Hauptversammlungen stimmen die Anleger über die Vorschläge der Unternehmensführung ab, dazu gehört auch die Zustimmung zur Dividendenhöhe. Die Konzerne werden in diesem Jahr die Aktionäre an den guten Ergebnissen von 2010 teilhaben lassen. Allein die 30 Dax-Konzerne schütten insgesamt über 25 Mrd. € aus, rund ein Viertel mehr als im Jahr 2010.

Einige Dividendenwerte erreichen in diesem Jahr Vorsteuerrenditen von über 5 oder sogar 6%. Dazu gehören u.a. Bijou Brigitte und Rational. Diese Unternehmen stehen schon seit einigen Jahren auf der Empfehlungsliste des Depot-Optimierers.

Jedoch zieht der Fiskus automatisch von den Dividenden 25% Abgeltungsteuer sowie 5,5% Solidaritätszuschlag und bei einer
Kirchensteuerpflicht auch noch Kirchensteuer ab. Die Nachsteuerrendite fällt somit knapp 30% niedriger aus.

Doch es gibt einige Unternehmen, die schütten die Dividenden steuerfrei aus. Dann ist die Vorsteuerrendite gleich der Nachsteuerrendite. Und der Fiskus geht leer aus. Dazu gehören Unternehmen wie die Deutsche Telekom und einige Werte aus der zweiten Reihe. Die Deutsche Euroshop zum Beispiel schüttet am Tag nach der Hauptversammlung am 16. Juni 2011 eine Dividende von 1,10 € je Aktie aus. Das ergibt eine (steuerfreie) Dividendenrendite von knapp über 4%. Die Deutsche Euroshop steht auch auf der Empfehlungsliste des Depot-Optimierers.

Die Ausschüttung einer steuerfreien Dividende hat bilanzielle Gründe. Die Unternehmen zahlen die Dividende dabei nicht aus
dem operativen Ergebnis, sondern aus Kapitalrücklagen. Genau genommen erfolgt die Ausschüttung aus dem sogenannten steuerlichen Einlagenkonto. Dieses Konto entsteht, wenn die Einlagen der Anteilseigner nicht dem Nennkapital gutgeschrieben wurden. Das Geld kann aber auch aus noch unverbrauchten Erlösen des Börsengangs stammen.

Besonders attraktiv sind Dividenden-Werte, die vor dem 01.01.2009 gekauft wurden

Ein kleines Manko haben die steuerfreien Dividenden. Sie sind nur dann für Sie komplett steuerfrei, wenn Sie die Aktien bereits vor dem 1. Januar 2009, also noch vor Einführung der Abgeltungsteuer, gekauft haben. Sie erhalten dann brutto wie netto die Dividenden gutgeschrieben. Zudem bleiben die Kursgewinne ebenfalls steuerfrei.

Anders verhält es sich, wenn Sie die Aktien erst nach dem 1. Januar 2009 gekauft haben. Die Dividenden werden dann zwar
auch steuerfrei ausgezahlt. Jedoch wird der Einkaufskurs jeweils um die erhaltenen steuerfreien Dividenden gekürzt. Bei einem späteren Verkauf hat sich somit automatisch der steuerpflichtige Kursgewinn erhöht. Die Dividende wird also indirekt beim späteren Verkauf besteuert. Als Vorteil bleibt aber der Steuerstundungseffekt.

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!   

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser