Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Steuer-Tipp

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Beachten Sie: Steuerhinweise für das Jahr 2012

Nichts ist in Deutschland beständig – abgesehen von den ständigen Reformen des Steuerrechts. Auch für das Jahr 2012 hat sich der Gesetzgeber einige Neuerungen einfallen lassen.

Folgende Kurzhinweise möchte Ihnen der Depot-Optimierer im neuen Jahr mit auf den Weg geben. Es geht dabei um: Besteuerung der Rente, Selbstanzeigen der Steuerhinterzieher, das häusliche Arbeitszimmer und aktuelle Freistellungsaufträge bei den Banken.

Renten aus der Basisversorgung: Steuerpflichtiger Teil steigt auf 64%

Mit Rentenbeginn im Jahr 2012 steigt der Besteuerungsanteil von Leibrenten (z. B. aus der gesetzlichen Rentenversicherung) und anderen Leistungen aus der Basisversorgung auf nunmehr 64%. Im Jahr 2011 betrug der steuerpflichtige Teil 62%.

Der steuerfreie Teil der Rente wird auf die gesamte Laufzeit festgeschrieben. Spätere regelmäßige Rentenanpassungen sind somit in vollem Umfang steuerpflichtig.

Verschärfung der Selbstanzeige: „Salami-Taktik“ funktioniert nicht mehr

Um straffrei zu bleiben, müssen Steuerhinterzieher in vollem Umfang sämtliche Angaben machen. Die bisherige „Salami- Taktik“, also das scheibchenweise Bekanntgeben von verschwiegenen Einkünften, wird nicht mehr toleriert. Ab einem Steuerbetrag von über 50.000 € kommen noch 5% Zinsen hinzu.

Das häusliche Arbeitszimmer: In einigen Fällen absetzbar

Ein Arbeitszimmer ist nur noch absetzbar, wenn es so gut wie ausschließlich beruflich genutzt wird. Wenn für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht, ist der Abzug der Aufwendungen der Höhe nach auf 1.250 € begrenzt.

Diese Beschränkung entfällt jedoch, wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bildet.

Freistellungsauftrag bei den Banken: Noch genauer kontrollieren

Achten Sie darauf, dass Sie die Freistellungsaufträge bei den Banken richtig verteilen. Alleinstehende dürfen in der Summe maximal 801 € verteilen, Ehepaare dürfen bis zu 1.602 € verteilen. Das Finanzamt achtet penibel auf diese Grenzen, denn mittlerweile müssen Banken den Finanzämtern die in Anspruch genommenen Freistellungsaufträge melden.

 

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser