Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Silber-Call: Die 3 Szenarien für die Entwicklung bis Ende 2012 zeigen 30 bis 500% Potenzial auf

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Der Preis für Silber ist deutlich gestiegen – in den vergangenen drei Monaten sogar doppelt so schnell wie der Goldpreis. Es spricht einiges dafür, dass der Silberpreis auch zukünftig noch weiter steigen wird. Inflationssorgen, Silber-Boom und der Verdacht der Preismanipulation lassen Silber aus dem Schatten von Gold heraustreten. Der Depot-Optimierer hat für Sie 3 Szenarien durchgespielt, um Ihnen zu veranschaulichen, was beim Silberpreis noch möglich ist und wie sich unser Silber-Call, der bereits 175% im Plus notiert, für Neu-Einsteiger entwickeln könnte.

Der Silberpreis ist in der vergangenen Woche fast täglich stark gestiegen. Da die Börse jedoch keine Einbahnstraße ist, wird es auch bei einem insgesamt steigenden Silberpreis Kursrücksetzer geben. Interessierte Leser sollten sich daher mit ihrer Order im Bereich von 9 € positionieren (das entspricht einem Silberpreis von etwa 25 USD je Unze).

Basis-Szenario: Inflation treibt den Preis

Im ersten Szenario wird angenommen, dass der Silberpreis im Rahmen der allgemeinen Erwartung einer moderat steigenden Inflationsrate weiter steigt, aber an Tempo verliert. Das Interesse der Investoren nimmt zu und gleichzeitig fragt die Industrie aufgrund einer Belebung der Weltwirtschaft mehr Silber nach. Dieses Szenario zeigt Ihnen das attraktive Kurspotenzial des Optionsscheins, selbst unter konservativen Annahmen. Denn: Wenn in 12 Monaten der Silberpreis bei nur 30 USD je Unze liegt, ergibt sich eine Jahresrendite von deutlich über 30% (dafür müssen Sie aber zunächst den Rücksetzer auf 25 USD abwarten).

Szenario 2: Inflationssorgen lösen Silber-Boom aus

Im zweiten Szenario wird angenommen, dass es einen Run auf Silber gibt. Die Inflationsängste sorgen für große Verunsicherung unter den Investoren und treiben die Anleger in die Edelmetalle. Schnell stellt sich heraus, dass die hohe Nachfrage durch Investoren und Industrie zu einem Engpass bei Silber führt. Konsequenz: Der Silberpreis steigt Richtung Allzeithoch, das bei 50 USD je Unze liegt. Durch die Hebelwirkung steigt der Optionsschein dann um rund 200%.

Szenario 3: Das Ende der Silber- Manipulation führt zu einer Neubewertung

In diesem Szenario wird angenommen, dass sich der Vorwurf der Silberpreismanipulation bewahrheitet (siehe Schlussgong-Ausgabe vom 2. November). Der Silberpreis wurde von einigen Banken künstlich niedrig gehalten. Fällt die Manipulation weg, setzt sich wieder das historische Gold-Silber-Verhältnis von 15:1 durch (15 Unzen Silber kosten so viel wie 1 Unze Gold). Der Silberpreis würde dann auf über 90 USD explodieren. Durch die Hebelwirkung des Optionsscheins steigt der Kurs um über 500%. Der Depot-Optimierer rechnet nur mit dem Basis-Szenario, möchte Ihnen aber zeigen, was möglich ist. Bei einem Kursrücksetzer auf 9 € ist der Einstieg in den Silber-Call attraktiv.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser