Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Reingelegt? So laufen Sie Anlagebetrüger nie wieder ins Netz!

Ich hoffe, dass es Ihnen noch nie passiert ist und Sie bisher verschont geblieben sind, von unlauteren Anlageempfehlungen, die eigentlich nur einem Geld einbringen: Dem Anlagebetrüger.
Gerade unerfahrene Anleger sind für diese ein gefundenes Fressen. So schützen Sie sich!

Ein Paradebeispiel für erfolgreiche Betrugsmaschen steht vor Gericht

Markus Frick war als selbsternannter Börsenguru sehr erfolgreich. Mit seinem guten Aussehen und seinem seriösen Auftreten machte er Millionen. Zum einen mit seinen kostenpflichtigen Veranstaltungen, die ganze Hallen füllten.

Zum anderen aber auch mit unlauteren Aktienempfehlungen, bei denen er viel Geld gewann und gutgläubige Anleger viel Geld verloren, die auf seinen Rat vertrauten. Jetzt steht er zum zweiten Mal wegen Anlagebetrugs vor Gericht.
Doch läuft eine solche Betrugsmasche ab? Woran erkennt man sie und wie kann man sich davor schützen?

Die Betrugsmasche – so läuft sie ab

Die Betrugsmasche ist fast immer die gleiche: Ein vermeintlicher Investmentprofi empfiehlt eine Aktie, die es zwar gibt, die aber an der Börse kaum gehandelt wird. Oft sind das Aktiengesellschaften, die ihre Geschäftstätigkeit längst aufgegeben haben und folglich keine Gewinne mehr machen. Oder AGs, die ihre Geschäftstätigkeit nie aufgenommen haben.

Die Prophezeiung scheint sich zu erfüllen. Selbst wenn nur wenige Empfänger auf diese Aktienempfehlung hereinfallen und die Aktie ordern, steigt der Kurs sofort an. Bei selten gehandelten Aktien reichen dafür einige wenige Kauforders.

Das Dumme daran: Der Betrüger, der die Aktie empfohlen hat, hat sich zuvor günstig damit eingedeckt. Er verkauft seine Aktien, sobald der Kurs aufgrund der von ihm künstlich erzeugten Nachfrage in die Höhe schnellt. Wer allerdings die Warnsignale eines solchen Anlagebetrugs kennt, fällt nicht darauf herein. Auf folgende Punkte müssen Sie achten:

Hören Sie auf diese Warnsignale!

Ein Warnsignal ist zum Beispiel, dass Sie die  Aktienempfehlung kostenlos und unverlangt ins Haus – per Post, per Fax oder per E-Mai erhaltenl. Die darin empfohlene Aktie wird als Kursrakete angekündigt. Auch telefonischen Kaufempfehlungen sollten Sie niemals vertrauen.

Auch wenn es sich bei den empfohlenen Aktien so genannte Pennystocks, handelt sollten Sie aufpassen. Pennystocks sind Aktien, die nur wenige Pfennig (engl. Penny) beziehungsweise Cent wert sind und so scheinbar billig aussehen. Aber Achtung: Hier lauert meistens eine Falle.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser