Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Programm für mehr Wachstum: Abwrackprämie als Exportschlager

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Wenn Sie den Wirtschaftsteil einer Tageszeitung aufschlagen, finden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit eine Schlagzeile, die sinngemäß lautet: Die Euro-Krise steckt die deutsche Wirtschaft an. Die Stimmungsindikatoren der Konjunkturforscher lassen keinen anderen Schluss zu. Da kann ich nur sagen: Willkommen in der selbstgebauten Falle! Wenn die großen EU-Partner, mit denen Deutschland regen Handel treibt, im Schuldensumpf versinken, kann die deutsche Wirtschaft nicht um 3% wachsen. Die Schwäche in einigen Märkten darf uns aber nicht in eine Depression stürzen. In anderen Regionen wächst die Wirtschaft noch immer kräftig.

So veröffentlichte das Wirtschaftsministerium vor einer Woche die Zahlen für die Industrieproduktion im Mai. Die Konjunkturforscher hatten ein kümmerliches Plus von 0,1% erwartet. Der echte Wert lag bei +1,6%. Gleichzeitig stieg die Zahl der Bestellungen um 0,6% gegenüber dem Vormonat. Ausgerechnet Großaufträge aus der Eurozone sorgten für eine Belebung. Und so geht es weiter. In dieser Woche wurden die Exportzahlen für Mai veröffentlicht. Die Erwartung der Analysten: +0,3 bis 0,5%. Das tatsächliche Export-Plus lag bei 3,9%! Diese Zahlen zeigen: Die Stimmung ist viel schlechter als die tatsächliche Lage.

Was fehlt (auch in den anderen EU-Staaten), das ist Optimismus und Tatendrang. Auf dem EU-Krisen-Gipfel wurde jetzt ein Wachstumsprogramm mit einem Volumen von über 100 Mrd. € verabschiedet. Wir können nur hoffen, dass dieses Geld nicht im bürokratischen Sumpf verschwindet. Schnelle und pragmatische Lösungen sind gefragt, um die Euro-Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. So können „falsche“ Lösungen zu überraschend positiven Ergebnissen führen, wenn die Trauer-Stimmung ausgetrickst wird.

Denken Sie an die Konjunkturkrise nach der Lehman-Pleite 2008. Ausgerechnet eine ökonomisch unsinnige Konjunkturfördermaßnahme wurde stimmungsmäßig zum „Eisbrecher“ in Deutschland: die fast schon legendäre „Abwrackprämie“. Die Bedingungen waren kinderleicht zu verstehen: Wenn ich mein altes Auto verschrotten lasse und im Gegenzug wieder ein Auto kaufe, bekomme ich 2.500 €. Das Volumen von 1,5 Mrd. € reichte für 600.000 Prämien. Da aber  laut Umfrage rund doppelt so viele Bundesbürger die Prämie kassieren wollten, setzte ein Wettrennen ein. Die Konsumstimmung blühte auf.

Der Trick mit der Abwrackprämie hat zwar einige Schwachstellen, weist dafür aber auch erstklassige Vorzüge auf: Die Maßnahme wirkt sofort. Die Autokäufer standen Schlange und sorgten für ein positives Konsumklima. Gleichzeitig wurde ein Multiplikatoreffekt erreicht. Die Autokäufer investierten deutlich mehr als die 2.500 € in das neue Auto. Und als Krönung kam hinzu, dass durch die Mehrwertsteuer, die beim Autokauf fällig wurde, ein erheblicher Teil der staatlichen Subvention direkt wieder in die Staatskasse floss. Der Konsum wurde also ohne großen Geldeinsatz angekurbelt. Das Grundprinzip kann ohne großen Aufwand in anderen Bereichen wiederholt werden. Denkbar sind „Abwrackprämien“ für energiefressende Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen und Kühlschränke. Mit diesen einfachen Maßnahmen kann die Zeit überbrückt werden, bis die ökonomisch sinnvolleren Investitionen in die Infrastruktur geplant und durchgeführt werden. Schnelle Hilfe ist also mit wenig Aufwand möglich.

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!   

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser