Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Parkettgeflüster: Verschwörungstheorien am Anleihenmarkt: Die dubiose Rolle der Rating-Agenturen

Am Montag war Pfingst-Feiertag. Das hielt die amerikanische Rating-Agentur Standard & Poor’s (S&P) jedoch nicht davon ab, die Kreditwürdigkeit Griechenlands gleich um 3 Noten zu senken. Das ohnehin bereits schwache Rating „B“ wurde auf „CCC“ gekürzt. Selbst das ist aber nur eine Zwischenlösung. S&P betonte, dass der Ausblick weiterhin negativ sei. Das ist die Vorstufe zur nächsten Herabstufung.

Am Anleihenmarkt ist dieses Szenario bereits Realität. Griechische Staatsanleihen mit Laufzeiten von mehr als 4 Jahren notieren bei rund 50% des Nominalwerts. Die Marktteilnehmer gehen also davon aus, dass Griechenland die Schulden nicht mehr bedienen kann und 50% der Schuldensumme streicht.

Angesichts dieser Ausgangslage kommt die jüngste Rating-Herabstufung nicht überraschend. Ungewöhnlich ist aber das Timing. Mehrere Jahre lang haben die Rating-Agenturen geschlafen, jetzt werden speziell europäische Schulden-Staaten rasant nach unten gewertet.

Am Anleihenmarkt gibt es unterschiedliche Einschätzungen bezüglich der Rating-Agenturen. Einige Marktteilnehmer halten die Negativ-Noten für europäische Staaten für normal. Die Rating-Agenturen würden immer sehr spät, dann aber extrem hektisch reagieren. So wurden auch die wertlosen Hypotheken-Kredite in der Finanzkrise erst dann nach unten gestuft, als der Immobilienmarkt schon implodiert war.

Andere Marktteilnehmer schätzen die Lage kritischer ein: Auf der einen Seite werden die europäischen Staaten aktuell extrem negativ (endlich realistisch) bewertet. Auf der anderen Seite zeigen die Rating-Agenturen beim Sorgenkind USA eine erstaunliche Geduld. Obwohl die gesetzlich vorgeschriebene Schuldenobergrenze von 14,3 Billionen USD bereits im Mai verletzt wurde und die US-Regierung nur mit sehr zweifelhaften Bilanzierungstricks „frisches“ Kapital beschafft hat, das maximal bis Anfang August reicht, deuten die 3 Rating-Giganten Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch nur an, dass das amerikanische Rating wackeln könnte.

Die USA leben seit Jahren mit einem zweistelligen Haushaltsdefizit, mit einer Verschuldung, die fast so groß ist wie die jährliche Wirtschaftsleistung und einer Art Notgesetzgebung, da die staatlich festgelegte Schuldenobergrenze verletzt wurde – und trotzdem verteidigen die 3 (amerikanischen) Rating-Agenturen tapfer die Bestnote (!) AAA für US-Schulden.

Ganz böse Zungen behaupten, die Rating-Agenturen reden bewusst die Euro-Staaten schlecht, damit das Kapital nach Amerika fließt. Eine andere These besagt, dass die Rating- Agenturen einen Euro-Crash provozieren sollen, damit die USProbleme übersehen werden.

Ganz böse Zungen behaupten, die Rating-Agenturen reden bewusst die Euro-Staaten schlecht, damit das Kapital nach Amerika fließt. Eine andere These besagt, dass die Rating-Agenturen einen Euro-Crash provozieren sollen, damit die USProbleme übersehen werden.

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!   

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser