Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Parkettgeflüster

Rolf Morrien

Rolf Morrien

MAN-Übernahme: Plant VW den Durchmarsch bis 95%?

Ferdinand Piech bastelt weiterhin an seinem Denkmal. Der Strippenzieher des VW-Konzerns will den größten Automobilund LKW-Giganten der Welt aufbauen. Da die geplante LKWAllianz aus VW, Scania und MAN zu langsam zu einer Einheit verschmolzen ist, drückt VW jetzt auf das Gaspedal.

Vor wenigen Tagen wurde veröffentlicht, dass VW bei MAN die 75%-Schwelle überschritten hat. Ab dieser Grenze kann der Käufer die operative Führung übernehmen. Die Details werden in einem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag geklärt. Dieser Vertrag beinhaltet auch ein Übernahme-Angebot und eine Garantie-Dividende.

Es ist aus Sicht des Depot-Optimierers etwas erstaunlich, dass VW nicht zeitnah zur 75%-Meldung einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag angekündigt hat.

Eine mögliche Erklärung: VW will nicht nur 75% der Aktien, sondern alle Aktien! VW müsste dafür erst auf 95% aufstocken und könnte dann die fehlenden MAN-Aktien in einem Squeeze-out-Verfahren einsammeln.

Dieses Börsengerücht passt auch zu einem weiteren Gerücht. Bei Scania soll die Tendenz ganz klar Richtung 100%-Übernahme gehen. Wenn aber der eine Fusionspartner vollständig übernommen wird, macht es wenig Sinn, beim anderen Fusionspartner nur eine 75%-Mehrheit anzustreben.

Wird also in den nächsten Tagen eine vollständige Übernahme von Scania angekündigt, dürften die Tage von MAN an der Börse auch bald gezählt sein. Das nötige „Kleingeld“ für den großen Coup besitzt VW. Der Kassenbestand reicht sogar für die Übernahme von MAN, Scania und Porsche.

Mit der MAN-Empfehlung des Depot-Optimierers liegen Sie aktuell rund 100% im Plus. Lassen Sie die Gewinne weiter laufen. Ich erwarte noch einen „Nachschlag“. Die 90-Euro-Marke kann die MAN-Vorzugsaktie noch knacken.

Xstrata-Übernahme: Am 12. Juli wird abgerechnet
Noch nicht rund läuft eine andere Übernahme. Offiziell wollen die Rohstoffunternehmen Glencore und Xstrata fusionieren (merger of equals), aber faktisch will Glencore Xstrata kaufen. Daher erwarten die Xstrata-Aktionäre einen Übernahmeaufschlag. Glencore zeigt sich jedoch geizig. Xstrata-Aktionäre sollen nur 45% vom neuen Rohstoffkonzern erhalten.

Ob die Rechnung aufgeht, wird sich am 12. Juli zeigen. Dann startet um 11:30 Uhr in Zug (Schweiz) die Xstrata-Hauptversammlung, die über die Fusion abstimmen soll.

75% der anwesenden Stimmen müssen für die Übernahme votieren. Da Großaktionär Glencore nicht stimmberechtigt ist, reichen bereits rund 13% der Gesamtstimmen, um den Deal platzen zu lassen. Das wird ein enges Rennen. Halten Sie die Xstrata-Aktien.

 

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser