Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Parkettgeflüster

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Haniel räumt auf: Takkt-Aktien verkauft, Celesio-Chef in die Wüste geschickt

Die Familien-Dynastie Haniel, die u. a. Beteiligungen an den börsennotierten Unternehmen Metro, Takkt und Celesio hält, sorgt  weiterhin für Schlagzeilen.

Wie bereits im „Depot-Optimierer“ berichtet, hat sich Haniel vor einigen Jahren mit der viel zu teuren Übernahme von Metro-Aktien finanziell verhoben.

Jetzt muss die Verschuldung gesenkt werden. So wurde kürzlich der Anteil am Versandhändler-Takkt von rund 70 auf gut 50% gesenkt. Angeblich gab es auch mehrere Interessenten, die Takkt gerne vollständig übernehmen würden. An der Frankfurter Börse machte das Gerücht die Runde, dass auch der amerikanische Internethändler Amazon angefragt haben soll. Die Takkt-Aktie bleibt im Börsenjahr 2013 spannend.

Bewegung gibt es in diesen Tagen auch bei einer zweiten Haniel-Beteiligung. Der Pharma-Großhändler Celesio hat in der vergangenen Woche überraschend seinen Vorstandsvorsitzenden Markus Pinger vor die Tür gesetzt. In einer offiziellen Pressemitteilung heißt es, dass es unterschiedliche Auffassungen über die Unternehmensführung gab.

Brisant: Das Unternehmen befindet sich gerüchteweise in Übernahme- und/oder Kooperations-Verhandlungen mit dem amerikanischen Pharma-Konzern CVS. Angeblich sei CVS bereit, Celesio für 21 Euro je Aktie zu übernehmen. Gespräche zwischen  Pinger und dem Interessenten wurden bestätigt, nicht jedoch der Inhalt der Gespräche.

Das letzte Wort hatte der Großaktionär Haniel, der ein Celesio-Aktienpaket in Höhe von 50,01% besitzt. Haniel hatte zuletzt klar  gemacht, dass ein Verkauf des Aktienpakets nicht in Frage kommt. Dies könnte auch der Grund für die Entlassung Pingers gewesen  sein. Der Manager gilt als kompliziert und könnte versucht haben, Haniel mit Hochdruck zu überzeugen, dass der Verkauf für  Großaktionär und Unternehmen sehr attraktiv wäre, was Haniel sauer aufstieß.

Mit der Entlassung bestätigte Haniel, dass Celesio ein Kern-Investment bleibt. Die Aktionäre reagierten verschnupft und straften die Aktie stark ab. Zum einen ist die Chance einer schnellen Übernahme jetzt verpufft. Zum anderen war es Pinger, der den  Konzernumbau eingeleitet hat. Er sollte Celesios Profitabilität steigern und wird zu einem Zeitpunkt vor die Tür gesetzt, wo die ersten Früchte der Arbeit eingefahren werden.

Die Unsicherheit über den weiteren Geschäftsverlauf ist daher gestiegen, zumal aktuell das Management unterbesetzt ist. Erste Händler berichten, dass die Gewinn-Prognose des Unternehmens vermutlich nicht gehalten werden kann. Auch dürften die Verhandlungen mit CVS und anderen amerikanischen Pharma- Unternehmen über eine Kooperation belastet werden. Pinger werden gute Kontakte zu den Amerikanern nachgesagt.

Im direkten Vergleich ist daher aktuell die Takkt-Aktie das bessere Investment aus dem Haniel-Imperium.

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser