Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Nestlé: Der Weltmarktführer verdient selbst im schlechtesten Jahr über 5 Mrd. SFr.

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Die Aktie des weltweit führenden Nahrungsmittelherstellers Nestlé steht bereits seit dem Jahr 2003 auf der Empfehlungsliste des Depot-Optimierers. Kurssteigerungen und ausgezahlte Dividenden brachten den Lesern bisher ein Plus von knapp 100%.

Es gibt Aktien, die noch deutlich besser abgeschnitten haben, was aber beim Schweizer Großkonzern fast einmalig ist, ist die Kombination aus Rendite und Sicherheit. Wer auch in der Konjunkturkrise oder in der kommenden Inflationsphase mit einer Aktie im Depot nachts gut schlafen will, liegt bei Nestlé goldrichtig. Für konservative Anleger ist die Nestlé-Aktie ein Top-Investment. Der Depot-Optimierer bekräftigt die Kauf-Empfehlung.

Der 10-Jahres-Überblick zeigt die Stärken

Die vergangenen 10 Jahre waren für Aktionäre, aber auch für die Unternehmen sehr herausfordernd. Seit 2000 erleben wir ein ständiges Auf und Ab. Anders bei Nestlé. Selbst in den schweren Phasen 2000 bis 2003 und 2007 bis 2009 hat Nestlé immer einen Gewinn von mindestens 5 Mrd. SFr. erzielt und dabei das Gewinnniveau permanent Richtung 10 Mrd. SFr. verbessert. Es gab nie einen Einbruch beim operativen Gewinn. Nur Wechselkursschwankungen sorgen ab und zu bei Umsatz und Gewinn für leichte Rücksetzer. Auch bei der Umsatzentwicklung überzeugt Nestlé durch Kontinuität. Der Umsatz lag im Jahr 2000 bei gut 81 Mrd. SFr. und wurde stetig auf 110 Mrd. SFr. gesteigert. In „Krisenjahren“ stagniert der Umsatz bei Nestlé.

Die positive Entwicklung bei Umsatz und Gewinn ermöglicht eine berechenbare Dividenden-Politik. Im Jahr 2000 lag die Dividende bei 0,55 SFr. je Aktie. Es gab nie eine Kürzung und im laufenden Jahr können Sie mit einer Ausschüttung von rund 1,50 SFr. je Aktie rechnen. Auf dem aktuellen Kursniveau von knapp 50 SFr. ergibt sich eine Dividenden-Rendite von gut 3%. Schweizer Staatsanleihen werfen deutlich weniger Rendite ab.

Keine Garantie gegen kurzfristige Kursschwankungen, aber langfristig deutlicher Wertzuwachs

Obwohl Nestlé auch in den schwierigen Jahren stets Top-Ergebnisse erzielt hat, konnte sich die Nestlé-Aktie nicht dem allgemeinen Markttrend entziehen. Wie Sie im 10-Jahres-Chart sehen können, ist die Aktie 2007 bis 2009 von 55 auf 35 SFr. abgestürzt.

Das große Aber: Bei einer Nestlé-Aktie weiß man, dass das nur eine kleine Schwächephase ist. So notiert die Aktie aktuell nur noch 10% unter dem Niveau aus dem Boomjahr 2007. Wenn Sie die in der Zwischenzeit ausgezahlten Dividenden hinzurechnen, dürften rund 99% aller Nestlé-Aktionäre im Plus stehen.

Risiken: Nestlé kann sich im Prinzip nur selbst schlagen

Nestlé ist der Weltmarktführer im Bereich Nahrungsmittelherstellung. Das Unternehmen schafft es immer wieder, „Modeerscheinungen“ geschickt zu nutzen, um sehr hohe Gewinnmargen zu erreichen. Vor einigen Jahren waren Premium-Wassermarken der Verkaufsschlager, aktuell läuft der Kaffeebereich sehr gut (zum Beispiel Nescafé).

Da Konjunkturkrisen und Inflation für Nestlé kein großes Problem sind, kann sich das Unternehmen fast nur selbst schlagen. Nestlé hat seine nicht zum Kerngeschäft gehörende Beteiligung am Augenheilmittelhersteller Alcon an das Schweizer Pharmaunternehmen Novartis verkauft. Der Deal brachte fast 30 Mrd. SFr.. Die Gefahr: Nestlé könnte sich mit der prall gefüllten Kasse in teure Übernahme-Abenteuer stürzen.

Der Vorstand scheint aber nicht in diese Falle zu laufen: In den nächsten knapp 2 Jahren sollen rund 15 Mrd. SFr. in Aktienrückkäufe investiert werden. Auch die Dividende soll erhöht werden. Mit dem restlichen Geld tätigt Nestlé strategische Zukäufe. Zuletzt wurde für 3,7 Mrd. USD das Tiefkühlpizzageschäft von Kraft Foods in Nordamerika gekauft, um die Marktführerschaft in diesem Segment abzusichern.

 

https://www.gevestor-shop.de/DO-Depot-Optimierer-09-13/

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser