Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

MDAX-Call: Verkaufs-Limit erreicht – Gewinn in Höhe von 175,69% realisiert

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Wie bereits auf Seite 5 geschrieben: Der Kauf-Optionsschein (Call) auf den MDAX mit der WKN DB62WG hat das Verkaufs-Limit von 6,00 € erreicht und sogar leicht überschritten. Die Kurse pendelten zwischen 6,00 und 6,02 €. Unter dem Strich bleibt ein Gewinn, der deutlich höher ausgefallen ist, als erwartet. Das bereits nach oben korrigierte Kurs-Potenzial lag bei 150%, doch bei einem Verkaufs-Kurs von durchschnittlich 6,01 € bleibt Ihnen jetzt ein satter Gewinn von 175,69%. Und das in einer relativ kurzen Zeitspanne von nur rund 18 Monaten. Da der alte MDAX-Optionsschein ohnehin nur eine Laufzeit bis Mitte Dezember 2010 hat, bot sich das Verkaufs-Limit an, um das Risiko in den letzten Handelstagen auf 0 zu reduzieren. Damit Sie weiterhin vom Aufwärts-Potenzial des MDAX profitieren können, finden Sie auf Seite 5 einen neuen MDAX-Call mit Laufzeit bis Ende 2012.

Sino erwartet schwaches Ergebnis: Setzen Sie ein Verkaufs-Limit bei 6 E

Im Jahr 2005 nahm der Depot-Optimierer die Sino-Aktie in die Empfehlungsliste auf. Ein Grund: Die Aktie war eine Dividenden- Perle. Das Unternehmen hat fast den gesamten Jahresgewinn an die Aktionäre weitergegeben und ihnen jährliche Dividendenrenditen von teilweise über 10% beschert. Leider zeigt sich bei dem Online-Broker eine operative Schwäche, die den Unternehmensgewinn und die Dividende negativ beeinflussen wird. Daher empfiehlt Ihnen der Depot-Optimierer, die restlichen Gewinne bei der Aktie zu realisieren (die hohen Dividendenerträge gleichen die Kursschwäche mehr als aus).
Sino hat mit seiner Spezialisierung auf die Kundengruppe „Heavy-Trader“ (sehr aktive Trader) eine Nische im Online-Brokerage besetzt. Diese Nische ist jedoch sehr klein. Auch wenn das Unternehmen stets hohe Gewinne einfahren konnte, war die Abhängigkeit von den rund 600 Kunden groß. Jetzt zeigt sich, dass einige Kunden den Broker gewechselt haben oder billigere Handelsvarianten bevorzugen. Dies führt direkt zu einer merklichen Verschlechterung des Ergebnisses. Das Unternehmen kann daher nicht mehr ausschließen, dass die Dividende stark gekürzt oder ganz gestrichen wird. Zudem haben sich Aufsichtsratsmitglieder und Vorstandsmitglieder von Teilen ihrer Aktienpakete getrennt. Insgesamt führen die genannten Gründe zu einer negativen Neubewertung. Ich empfehle Ihnen daher, die Sino-Aktie mit Limit 6 € zu verkaufen.

Delticom: Winterreifenpflicht als Kurstreiber – Aktie nach Verdreifachung halten
Auf einmal ging alles ganz schnell: Im Hau-Ruck-Verfahren hat das Verkehrsministerium die unklare Bezeichnung des Gesetzestextes konkretisiert und per 04.12. die „Winterreifen-Pflicht“ eingeführt. Was bei vielen Autofahrern zu Last-Minute-Käufen führte, freut die Reifenhändler – denn da sprudeln die Gewinne. Mit der Aktie des Reifenhändlers Delticom sprudeln auch bei Ihnen die Gewinne. Denn seit der Erstempfehlung vor 14 Monaten hat sich der Kurs der Aktie verdreifacht (+213%). Damit hat das Unternehmen zwar mittlerweile eine ambitionierte Bewertung aufgebaut, die ist jedoch angesichts der hohen Wachstumsraten auch gerechtfertigt. So hat Delticom am 7. Dezember sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnprognose noch einmal nach oben angepasst. Der Depot Optimierer rät Ihnen daher, den Reifen-Boom nicht abzuwürgen, auch wenn 2011 schwächere Wachstumsraten zu erwarten sind. Halten Sie die Aktie.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser