Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Machen Sie es wie die Insider: Kaufen Sie nur ausgewählte Werte

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Kaufen oder nicht kaufen? Das ist im Sommer 2013 die Frage. Die Aktienmärkte haben sich in den vergangenen 12 Monaten prächtig entwickelt. Seit Juli 2012 ist der DAX von 6.000 auf bis zu 8.500 Punkte gestiegen. Herzlichen Glückwunsch,wenn Sie mit  dabei waren!

Zu der Entscheidung, Aktien zu kaufen oder auch nur zu halten, gehörte in den vergangenen Jahren Mut, da wir in einer Welt voller  Krisen leben.

Aber auf 2 Punkte hat der „Depot-Optimierer“ immer wieder hingewiesen: 1) Aktien waren und sind zum Teil noch immer fundamental  günstig. 2) Angesichts der Null-Zins- Politik der Notenbanken fehlen die Anlage-Alternativen. Wer sein Geld quasi ohne  Verzinsung in Staatsanleihen investiert oder auf Bankkonten liegen lässt, wird langsam aber sicher von der Inflation enteignet. Die Durchschnitts-Dividende der DAX-Werte liegt bei über 3% und schlägt damit fast jedes Zinsangebot. Kursgewinne sind der Extra-Bonus.

Die Überraschung: Aktienkurse noch weit vom Allzeithoch entfernt

Die Argumente, die für Aktien sprechen, liegen auf der Hand, aber dennoch sind Privatanleger, Vermögensverwalter und Versicherungen kaum am Aktienmarkt vertreten. Die Begründung: Wer kauft schon Aktien, wenn sie Rekordkurse und ein Allzeithoch erreicht haben?

Was dabei übersehen wird: Der DAX hat zwar 2013 ein neues Allzeithoch erreicht, aber die Aktienkurse liegen noch weit unter dem Kursniveau von 2000 oder 2007. Schauen Sie nur auf die beliebten DAX-Aktien Eon, RWE, Siemens, Telekom, Daimler oder Allianz – die Rekordkurse sind hier meilenweit entfernt. Kaum ein DAX-Wert erreicht aktuell einen Spitzenwert.

Aber wie konnte der DAX dann 2013 ein neues Allzeithoch erreichen? Die Antwort: Der DAX ist ein Performance-Index und vereint  die Aktienkurse der 30 DAX-Werte und (!) die gezahlten Dividenden. Und in der Tat waren es die üppigen Dividenden- Ausschüttungen, die den DAX auf ein neues Rekordhoch getrieben haben.

Wenn Sie die Aktienkurse betrachten, fällt die Bilanz anders aus, wie der Chart oben zeigt. Der DAX-Kursindex, der die Kurse der 30 DAX-Werte anzeigt, notiert bei 4.300 Punkten. 2007 notierte der Kursindex bei über 5.000 Punkten, im Jahr 2000 sogar bei gut 6.000 Punkten.

Obwohl die deutschen Unternehmen in den vergangenen Jahren Rekorde beim Umsatz und Gewinn erreicht haben und üppige Dividenden zahlen, fehlen noch 2.000 DAX-Punkte bis zu einem Kurs-Rekord. Diese Betrachtungsweise zeigt, dass von einer „Überhitzung“ der Kurse noch keine Rede sein kann.

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser