Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Ihren Job kündigen um Aktienhandel zu treiben?

Yannick Esters

Yannick Esters

Aktienhandel wird meist als ein Feld angesehen, welches man nur schwer betreten kann, aber mit der heutigen Börsenstruktur ist dies nicht mehr der Fall. Mittlerweile kann jeder mit Ambitionen und Geduld anfangen zu handeln, und dies für den Lebensunterhalt tun  selbst mit wenig bis gar keinem Geld. Klingt das fantastisch? Das ist es und es gibt so viele mögliche Optionen für Menschen mit dem Wunsch etwas Zeit zu investieren.

 
Die Neue Ära des Handels
Veränderte Technologien und wachsende Ausmaße von Ausgaben haben viele kleinere Hindernisse auf dem Weg zu einer Aktienhandel-Karriere gebracht. In manchen Fällen ist kein Eigenkapital erforderlich und in anderen wird nur ein kleiner Betrag von Kapital benötigt um zu starten. Mit den verknüpften Märkten ist zu jeder Zeit irgendwo auf dem Globus Handelszeit und viele dieser Märkte können relativ leicht betreten werden. Dies bedeutet, dass sogar Menschen mit Vollzeitjobs oder Kindern handeln können – es ist eine bloß eine Sache den richtigen Markt und die richtige Gelegenheit zu finden.
Dies heißt nicht, dass der Aktienhandel ein einfaches Geschäft ist – es kann sehr hart sein lange auf Beutezug zu sein. Wenn wir uns nun verschiedene verfügbare Handelsmöglichkeiten des heutigen Markts anschauen, werden sie sehen, dass sie fähig sind Teil des Markts zu werden, allerdings hängt ihr schlussendlicher Erfolg von ihnen ab. Wir werden uns diese Optionen genauer anschauen um zu sehen welche für eine Karriere geeignet sind oder verwendet werden können um zusätzliches Einkommen zu generieren.

Die verfügbaren Optionen
Viele glauben meist, dass Vollzeit-Händler nur für Investmentbanken arbeiten und fortgeschrittene Abschlüsse und eine große Herkunft haben. Genauso häufig ist der Gedanke, dass damit man für sich selbst handeln kann, große Kapitalbeträge und viel Zeit notwendig sind.

Es ist wahrscheinlich wahr, dass sie Beziehungen und einen großartigen Ausbildungshintergrund haben müssen um in eine Investmentbank oder ein großes Handelsinstitut zu kommen. Daher werden wir uns auf diese Alternative nicht fokussieren. In diesem Artikel konzentrieren wir uns darauf, wie die Durchschnittsperson mit umfangreicher oder sehr wenig Handelserfahrung die Arena des Handels betreten und Wohlstand kreieren kann.

Handeln sie Unabhängig
Die erste Optionen und auch die einfachste, da sie so flexibel ist und an das aktuelle persönliche Leben angepasst werden kann, ist der Handel von zuhause aus. Tageshandel von zuhause ist jedoch auch eine der kapitalintensivsten Bereiche. Die ist der Fall, weil der SEC jedes Handelskonto für 90 Tage einfrieren wird, welcher nicht ein Minimum von 25000$ aufrecht erhält. Soviel Geld zur Seite zu legen ist für die wenigsten Menschen eine realistische Option.

Daher müssen potenzielle Händler sich über andere Märkte, die weniger Kapital erfordern und niedrigere Einstiegsbarrieren haben, bewusst sein. Die ausländischen Handels- (forex = foreign exchange) oder Währungsmärkte stellen eine solche Alternative dar. Konten können für weniger als 100$ eröffnet werden und mit einem Fremdfinanzierungsgrad kann ein großer Kapitalbetrag mit diesem kleinen Geldbetrag kontrolliert werden. Der Markt ist unter der Woche für 24 Stunden am Tag geöffnet und bietet daher eine Alternative für jene die nicht während der regulären Öffnungszeiten handeln können.

Auch der „Contract for Difference“- Markt (CFD) ist expandiert. Ein CFD ist eine elektronische Vereinbarung zwischen zwei Parteien, welche keine Eigentümerschaft für die vorliegenden Posten involviert. Dies erlaubt, dass Gewinne für einen Bruchteil der Kosten einer Eigentümerschaft für den jeweiligen Posten erzielt werden können. So wie der Forex-Markt bietet der CFD-Markt ein hohes Leverage, was kleinere Kapitalbeträge um den Markt zu betreten bedeutet. Auch die Börse kann durch den Gebrauch von CFDs betreten werden. Obwohl die Aktie nie im eigenen Besitz ist erlaubt der Vertrag Verluste/Gewinne zu erzielen durch das Spekulieren auf vorliegende Aktien oder Indexe indem er ihre Bewegungen widerspiegelt.

Ein hoher Fremdfinanzierungsgrad bedeutet mehr Risiken, aber wenn ein Händler keinen großen Kapitalbetrag besitzt, kann dieser Markt immer noch über niedrige Barrieren betreten werden. Sich selbst die Risiken bewusst zu machen und einen guten Handelsplan herauszuarbeiten sind absolute Pflichtaufgaben bevor man an jeglicher Handelsaktivität teilnimmt, aber wenn sie sehr stark fremdfinanziert werden ist dies von allerhöchster Wichtigkeit.

Eigenhandelunternehmen
Eigenhandelunternehmen sind durch ihre Trainings-Programme und niedrigen Beiträge sehr attraktiv geworden. Wenn die Idee von zuhause aus zu handeln ihnen nicht zusagen, tut es vielleicht die Arbeit in einem Börsensaal. In diesem System wird dem Händler Firmenkapital zum Handeln zur Verfügung gestellt (oder Fremdfinanzierungskapital) und das Risiko wird teilweise von der Firma getragen. Auch wenn nach wie vor Disziplin erfordert wird nimmt einem der Handel für ein Unternehmen viel Gewicht von den Schultern.

Das Arbeiten für ein Unternehmen erfordert aber vielleicht auch in einem Büro während der Marktöffnungszeiten zu arbeiten, auch wenn manche Firmen Händlern erlauben abgelegen (von Zuhause) zu handeln. Die Vorteile des Arbeitens für ein Handelsunternehmen beinhaltet kostenloses Training, umgeben von erfolgreichen Händlern zu sein, ständige Handelsideen, stark reduzierte Beiträge und Anzahlungen, Zugang zu Kapital und das Überwachen des eigenen Abschneidens.

Viele Eigenhandelunternehmen werden Personen akzeptieren, welche schon in ihrem Hintergrund Initiative gezeigt haben und schon in ihrem früheren Feld ausgebildet sind. Dies ist so, weil die Unternehmen das Risiko eines Händlers überwachen können und diejenigen, die nicht grade vielversprechend sind können entlassen werden mit einem sehr kleinen Gesamtverlust für die Firma.

Die Bezahlung durch ein Unternehmen basiert auf dem Abschneiden eines Händlers und ist normalerweise ein Prozentsatz ihrer Nettogewinne nach Abzug der Beiträge. Manchmal werden Lizenzen benötigt, aber abhängig von der Struktur des Unternehmens ist dies nicht immer der Fall. Durch das Bestehen des Series 7- Examen haben sie mehr verfügbare Firmen bei denen sie die Möglichkeit haben zu arbeiten. Jedes Unternehmen handelt unterschiedlich also finden sie eine, welche ihren Bedürfnissen, Persönlichkeit und Umständen entspricht. Manche verlangen, dass sie etwas ihres eigenen Kapitals verwenden. Wenn sie etwas Recherche über Eigenhandelunternehmen betreiben, werden sie sehen, welche für sie zur Verfügung stehen.

Letzte Anmerkungen – Der nächste Schritt
Nachdem die Handelsmethode, die am besten zu ihnen passt, gefunden wurde ist der nächste Schritt entscheidend. Wenn der Handel von Zuhause ihr Hauptinteresse ist, dann müssen sie entscheiden auf welchen Märkten sie, basierend auf ihrem Kapital und Interessen handeln möchten. Dann müssen sie einen umfangreichen Handelsplan erstellen, welcher ebenfalls ein Geschäftsplan ist (Aktienhandel ist nun ihr Geschäft), und entscheiden wie sie als Aktienhändler operieren werden. Von da aus untersuchen sie am besten verschieden Onlinemakler und vergleichen was sie anbieten. Suchen sie einen Mentor oder jemand anderes der ihnen hilft. Dann ist es Zeit um mit dem Aktienhandel zu beginnen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser