Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Günstige Aktien oder Value-Fallen? (2)

Yannick Esters

Yannick Esters

Wann wird eine Aktie unter dem Barwert gehandelt?

Wie zu erwarten werden Aktien nur selten unter dem Barwert gehandelt. Unter bestimmten Umständen ist dies jedoch möglich, hier ist eine Liste dieser Umstände.

  • Auf bullischen Märkten werden sie selten unter dem Barwert gehandelt, da die Investoren bereit sind mehr für Aktien zu bezahlen. Während eines langwierigen bärischen Marktes – wenn Unsicherheit vorherrscht und Bewertungen eibrechen – ist es jedoch nichts ungewöhnliches, wenn man eine große Anzahl von Aktien findet die unter dem Barwert gehandelt werden. Im Oktober 2008 als sich die globalen Finanzmärkte in einem beispiellosen Ausverkauf befanden, wurden mehr als 875 Aktien unter dem Barwert gehandelt.
  • Aktien, die unter dem Netto-Cash gehandelt werden ballen sich oft in einer bestimmten Branche oder Industrie zusammen, wenn die Anleger den Aussichten für diesen Sektor extrem bärisch gegenüberstehen.
  • Eine Aktie wird oft auch unter dem Barwert gehandelt, wenn das jeweilige Unternehmen in einer Branche wie der Biotechnologie operiert, wo eine höhere „Brandrate“ besteht (die Rate, zu der Bargeld für Operationen aufgebraucht wird). In solchen Fällen signalisiert dies oft, dass der Markt die Unternehmens Cash-Bilanz als nur noch ausreichend für ein paar Quartale ansieht.
  • Aktien werden oft auch unter dem Barwert gehandelt, wenn eine große Ungewissheit über die Bewertung der Aktivposten und Passiva auf der Bilanz besteht. Währen des bärischen Marktes 2008, wurden deshalb viele Banken und finanzielle Institutionen unter dem Barwert gehandelt.

Zeichen des Wertes oder drohenden Fehlschlags?

Der Fakt, dass eine Aktie unter dem Barwert gehandelt wird kann ein Indikator dafür sein, dass Investoren denken, dass ein Unternehmen als ein laufender Betrieb weniger wert ist als wenn es liquidiert wäre. Dies zeigt oft eine extrem pessimistische Ansicht auf die Aussichten eines Unternehmens an, welche sich vielleicht oder vielleicht auch nicht als gerechtfertigt herausstellen werden.

Eine Aktie die unter dem Barwert gehandelt wird kann vielleicht auch eine wirkliche Value-Aktie sein – in Situationen, in denen der Pessimismus gegenüber dieser Aktie nicht gerechtfertigt ist. Dies könnte sein, wenn ein Unternehmen in der Anfangsphase eines Umschwungs ist und die Geschäftsaussichten sich verbessern oder wenn ein Unternehmen ein Medikament oder eine Technologie entwickelt, von welcher der Erfolg in Frage gestellt wird.

Eine Aktie unter dem Barwert kann aber auch einen sich anbahnenden Fehlschlag signalisieren, in Fällen in welchen das Unternehmen nicht in der Lage ist zusätzliches Kapital aufzubringen bevor ihm das Bargeld ausgeht oder es bestehen signifikante Schulden, welche aus den Jahresabschlüssen nicht klar hervorgehen.

Wie bereits erwähnt, ist eine Aktie, die unter dem Netto-Cash-pro-Aktie gehandelt wird, nicht immer ein gutes Geschäft und es ist notwendig sich die Zahlen hinter dem Unternehmen anzuschauen.

Wann investieren?

Wahrscheinlich ist es am besten in eine derartige Aktie zu investieren, wenn die Grundstimmung des Marktes positiv ist und die Dividendenpapiere sich in einem stabilen Aufwärtstrend befinden. Daher ist die beste Zeit dies zu tun zum Beginn eines neuen, nachhaltigen bullischen Marktes, bevor solche Aktien die breite Marktaufmerksamkeit ernten.

Beachten Sie, dass der Großteil der Aktien, die unter dem Barwert gehandelt werden, small-cap-Aktien sind, welche von Investoren und den Medien ignoriert wurden. Small-cap-Aktien haben ihr eigenes Risiko und Investoren müssen sich vergewissern, dass sie mit diesen Risiken vertraut sind und diese auch tolerieren können.

Eine Aktie mit gesunden Fundamentalen wird selten lange unter dem Barwert gehandelt. Sobald sich die Grundstimmung des Marktes verbessert, kriegen die Investoren meist Wind davon und stürzen sich auf diese, wodurch der Aktien-Preis steigt.

Der Schlussstrich

Eine Aktie, welche unter dem Barwert gehandelt wird macht meist anfänglich den Eindruck, dass sie ein gutes Geschäft ist. Es wird jedoch empfohlen, dass ein Investor, der in Erwägung zieht in eine derartige Aktie zu investieren vorab seine Hausaufgaben macht und herausfindet, ob es sich um ein tatsächliches Schnäppchen oder eine „Wert-Falle“ handelt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Günstige Aktien oder Value-Fallen? (2), 5.0 out of 5 based on 1 rating
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser