Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Für Sie analysiert: Der japanische Aktienmarkt startet wieder durch

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Japanische Aktien sind – anders als in den 80er-Jahren heute kaum noch in deutschen Aktien- Depots vertreten. Diese Vernachlässigung der japanischen Aktien war lange Zeit auch gerechtfertigt. Der japanische Leitindex, der  Nikkei 225, der im Jahr 1989 auf fast 40.000 Punkte geklettert war, dümpelte im Herbst 2012 bei unter 9.000 Punkten rum. Doch dann wurde der japanische Aktienmarkt „wachgeküsst“ und kletterte innerhalb von 6 Monaten auf 15.000 Punkte. Aktuell schwankt der Nikkei zwischen 13.000 und 15.000 Punkten.

Wie geht es weiter? War der Anstieg wieder nur ein Strohfeuer? Oder schafft der japanische Aktienmarkt das große Comeback? Hier im „Depot-Optimierer“ haben wir schon früh auf eine Wiederentdeckung des einstigen Börsenstars gesetzt. Der Einstieg beim Indexfonds auf den breit gefassten Topix-Index kam etwas zu früh, aber die Wartezeit hat sich gelohnt. Der ETF liegt zweistellig im Plus. Noch besser läuft sogar der Nebenwerte-Fonds, den wir seit Mitte 2011 auf der Empfehlungsliste haben.

In dieser Monatsausgabe beschreibe ich Ihnen, warum die Aktienkurse in Japan zuletzt gestiegen sind (sehr ausführlich habe ich das  ereits in meinem Internet-Newsletter „Morriens Schlussgong“ getan) und zeige Ihnen auf den Seiten 4 und 5, wie Sie vom  örsenaufschwung in Japan profitieren können.

Japans Wirtschaft im Kurz-Check

Wirtschaft: Japan ist eines der führenden Industrieländer in der Welt. Auf fast 5,9 Billionen USD belief sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2012. Das entspricht rund 8,4% des weltweiten BIP. Technologisch ist Japan hoch entwickelt,  as innovationsfreundliche Klima wirkt sich positiv auf die Wirtschaft aus. Japans Maschinenbau-, Automobil-, Chemie- und Elektronikkonzerne gehören zu den weltweit führenden Unternehmen.

Rohstoffe und Energie: Eine große Schwäche ist Japans Abhängigkeit von Rohstoffimporten. Als rohstoffarmes Land ist Japan auf Energieträger und Industrierohstoffe aus dem Ausland angewiesen. Das Land setzt auch nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima auf die Kernenergie, musste aber im vergangenen Jahr seine Importe fossiler Brennstoffe erhöhen. Noch ist unklar, wie Japan seinen Energiebedarf künftig decken kann.

Außenhandel: Traditionell ist Japan eine Exportnation. Allerdings sorgte der hohe Wechselkurs des Yen gegenüber Dollar und Euro für Absatzschwierigkeiten im Ausland. Die Schwächung der japanischen Währung steht deshalb im Fokus der politischen Bemühungen, den Export wieder anzukurbeln. 2012 verzeichnete Japan mit rund 6,9 Billionen Yen (55 Mrd. € ) das größte Außenhandelsdefizit seiner Geschichte.

Fiskalpolitik: Japans Verschuldung beträgt mehr als 200% seines Bruttoinlandsprodukts. Allerdings sind es mehrheitlich die Japaner selbst, die die Staatsanleihen ihres Landes halten. Das ist auch der Grund, warum die extrem hohe Verschuldung bisher kaum beachtet wurde. Japan ist – anders als zum Beispiel Griechenland – nicht vom internationalen Kapitalmarkt abhängig. Um die eigene Bevölkerung nicht zu enttäuschen, muss Japan den Staatshaushalt konsolidieren. Zugleich liegt eine Abwertung des Yen, die  ie seit einiger Zeit beobachten können, im Interesse der japanischen Wirtschaft, um den Export wieder anzukurbeln.

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser