Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Fragen Sie den Experten: Wann ist die beste Zeit im Jahr zum Investieren?

Robert Sasse

Robert Sasse

Investoren sind streng vertraut mit der Phrase „Sell in May and go away“ („Verkaufe im Mai und lauf weg“), die sagt, dass Aktien Gewinne nur bis zum Memorial Day generieren, nach welchem sie im Wert sinken bevor sie nach dem Labor Day wieder steigen. Ist dies ein Grundsatz oder ein Mythos?

Nun, in einer Analyse, welche 100 Jahre monatlicher Renditen untersuchte, konnte Bespoke Investment Research keinen Trend dieser Art finden. Im Durchschnitt stieg der Dow Jones Industrial Average (DJIA) um 0,37% in jedem Juni, um 1,39% im Juli und um 1,01% im August. Der Markt tendiert dazu in den meisten Monaten etwas anzusteigen, während der Februar und September die einzigen Monate sind, die traditionell gesehen negative Rendite generieren. Was haben Februar und September gemeinsam? Nichts.

Aber wieso hören wir dann immer noch die Phrase „Sell in May and go away?“ Vielleicht liegt dies an der Tatsache, dass in den letzten Jahren eine klare Sommerohnmacht auf den Markt einwirkt. In 2010, 2011 und 2012 starteten die Aktien großartig, fielen im Frühling schnell und versprachen dann solide Gewinne nach Rückzügen von 9% – 17%. Der Verkauf kam ein bisschen später in 2013, aber es scheint so, dass die Aktien wieder schwere Zeiten bevorstehen, da der S&P seit dem Topwert im Mai 2013 um fast 4% gefallen ist. Die jüngste Geschichte könnte ein Indikator sein, dass der Markt in den kommenden Wochen weiterfällt bevor er sich wieder nach oben bewegt.

Leider können wir keine vereinenden Faktoren aufzeigen, die sich auf diese wiederholten periodischen Rückzüge beziehen. In jedem Fall tauchte eine Serie externer Geschehnisse auf, welche den Markt zum Sturz brachten, vom Tsunami in Japan zur griechischen Wirtschaftskrise bis zum Shutdown der US-Regierung.

Die Technik-Ausnahme

Dennoch kann eine Ausnahme gemacht werden, wenn man die Technologie-Aktien während den Sommermonaten in Betracht zieht. Dies ist zwei Faktoren zu verdanken:

Erstens nehmen viele Europäer sich einen verlängerten Urlaub im August und europäische Firmen tendieren dazu ihre Order im Juni und Juli herunterzufahren, da sie Schließungen von Fabriken antizipieren.

Der zweite Faktor ist, dass professionelle Aktientrader dazu tendieren sich während dem Sommer frei zu nehmen, was kleinere Trading-Volumina und eine höhere Volatilität generiert. Und die meisten Investoren wollen Volatilität vermeiden. Technik-Aktien sind sprunghafter als jede andere Art von Aktie.

Die Rallye zum Jahresende

Welcher ist also der beste Monat zum Investieren? Laut Bespoke Research ist es der Dezember, welcher für gewöhnlich einen jährlichen Zuwachs von 1,42% für den DJIA generiert. Tatsache ist, dass der Markt in den letzten 100 Jahren 73-mal im Dezember gestiegen ist.
Wie erklärt sich das Phänomen, bekannt als der „Dezember-Effekt“?

Viele Anleger verkaufen im Oktober und Dezember, um sicherzugehen, dass sie Trading-Verluste erzielen um ihre Trading-Gewinne zu gleichen damit sie ihre Kapitalzuwachs-Steuern minimieren können. Dies ist als Steuer-Verlust-Verkauf bekannt.

Diese verkauften Aktien, die wahrscheinlich schon in den vorherigen Monaten schlecht abgeschnitten haben, tendieren dazu überverkauft zu werden und weitsichtige Anleger fangen an sie im Dezember zu schnappen, bevor sich die Masse wieder an diese Schnäppchen im neuen Jahr wendet.

Der zweitbeste Monat für Aktien? Januar, welcher in den letzten 100 Jahren 64-mal einen Zuwachs vorweisen konnte. Im Durchschnitt steigt der DJIA um ungefähr 2,5% in diesen zwei Monaten, welche das beste Zwei-Monate-Pärchen im Laufe des Jahres ergeben.

Ein letzter Gedanke: Sollten sie versuchen den Markt zu timen und kurz vor den starken Monaten kaufen und vor den schwachen verkaufen? Die Antwort ist gemischt.

Auf der einen Seite wird die Marktleistung durch spezifische Ereignisse getrieben (so wie gute ökonomische Nachrichten oder eine schlimme Hurrikan-Saison, und es ist töricht die externe Investment-Umgebung zu ignorieren, wenn man Entscheidungen trifft. Allerdings, hat die jüngste Geschichte gezeigt, dass es weise ist Profite einzuholen nachdem der Markt eine längere Periode soliden Zuwachses geboten hat. Dies war schon im Frühling 2010, 2011 und 2012 der Fall.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Fragen Sie den Experten: Wann ist die beste Zeit im Jahr zum Investieren?, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser