Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Emerging Markets Anleihen

Emerging Markets Anleihen oder Emerging Market Bonds bieten dem Investor die Chance von den aufstrebenden Märkten der Schwellenländer zu profitieren. Mit dem Kauf einer Emerging Markets Anleihe leiht der Investor dem Emittenden der Anleihe zum vereinbarten Zinssatz für eine vereinbarte Zeitdauer ein gewisse Menge Geld.

Man unterscheidet Emerging Markets Staatsanleihen oder Emerging Markets Unternehmensanleihen. Staatsanleihen sind kurz-, mittel- oder langfristige Schuldverschreibungen, die von der öffentlichen Hand in den Emerging Markets Ländern ausgegeben werden.

Emerging Markets Unternehmensanleihen sind von Firmen begebene, meistens festverzinsliche Wertpapiere. Die Kurse der Unternehmensanleihen folgen in der Regel dem Aktienkurs des jeweiligen Emittenten bzw. Unternehmens. Emerging Markets Anleihen bieten hohe Zinssätze. Allerdings ist das Risiko einer Insolvenz deutlich größer als bei Staaten oder Unternehmen aus Industrienationen. Anleihen sind aber dennoch in der Regel sicherer als Aktien und bringen dafür auch weniger Rendite.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser