Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Einführung in Bergbauaktien

Robert Sasse

Robert Sasse

Fast jedes Werbeprodukt beinhaltet Elemente, die einst unter der Erde vergraben lagen. Hier sind ein paar Dinge, die sie über Bergbauaktien wissen sollten, bevor sie sie zu ihrem Portfolio hinzufügen.

Zwei Aktien, Ein Sektor

Bergbauaktien sind in Wahrheit zwei verschiedene Gruppen: Majors und Juniors. Die Majors sind gutkapitalisierte Unternehmen mit einer jahrzehntelangen Geschichte, Weltumfassenden Operationen und einem langsamen und stabilen Cashflow. Major Bergbau-Firmen sind nicht anders als große Ölunternehmen und viele der selben Metriken lassen sich auf den Bergbau anwenden. Beide haben bewiesen, dass sie große Profite erzielen, mit dem Unterschied das Bergbauunternehmen ihren Gewinn und Kosten anhand gelagerter Tonnen, anstatt von Fässern, berechnen. Kurz gesagt: Ein Bergbau-Major ist leicht zu bewerten und eine einfache Investition.

Die Junior-Bergbauaktien sind so ziemlich das genau Gegenteil der Majors. Sie haben üblicherweise kleines Kapital, eine kurze Geschichte und große Hoffnung für riesige Rendite in der Zukunft. Für Juniors gibt es drei Schicksale. Das häufigste ist der Fehlschlag, welcher ein Loch in den Taschen eines jeden Beteiligten hinterlässt, inklusive in denen der Banken und Anleger. Das zweite tritt ein, wenn ein Junior genug Erfolg hat damit ein Major eine große Gebühr zahlt um das Unternehmen zu schlucken. Das dritte und seltenste Schicksal ist, dass ein Junior einen großen Vorrat an Mineralien findet, von dem der Markt viel haben will; es ist eine magische Kombination aus richtigem Ort und richtiger Zeit. Wenn dies passiert, können Juniors mehr Rendite in ein paar Tagen erzielen als Majors in Jahren.

Bewerten der Bergbauaktien

Obwohl Majors und Juniors sich stark unterscheiden, werden sie durch den einen Fakt verbunden, welcher alle Bergbauaktien einzigartig macht: Ihr Geschäftsmodell basiert auf dem Verbrauch aller Güter, die sie besitzen. Der Punkt ist, dass die Unternehmen nicht genau wissen, wie viel in einem gegebenen Lager liegt bis alles ausgegraben wurde. Daher folgt der Wert von Bergbauaktien dem Marktwert der Reserven.

Reserven werden durch Durchführbarkeitsstudien bewertet. Diese Studien verifizieren den Wert eines Lagers unabhängig. Eine Durchführbarkeitsuntersuchung nimmt die geschätzte Größe des Lagers und wiegt es mit den Kosten und Schwierigkeiten des Abbaus ab. Wenn das Lager mehr Geld einbringt, als es verbraucht um an die Erdoberfläche gebracht zu werden, ist es durchführbar.

 

Unterschiedliche Risiken, Unterschiedliche Belohnungen

Wenn ein Bergbau-Major hunderte Lager besitzt, erschüttert der Inhalt eines einzigen Lagers den Aktienwert nicht besonders. Ein Major ist die Summe aller Lager und den zuvor erwähnten historischen Geschäftswerten. Eine Veränderung im Marktwert eines Minerals, welches einen größeren Prozentsatz eines Lagers ausmacht, hat einen viel größeren Effekt als ein neues oder fehlgeschlagenes Depot. Eine Junior-Bergbauaktie lebt oder stirbt abhängig von den Ergebnissen der Durchführbarkeitsstudien.

Eine Junior-Bergbauaktie hat am meisten Bewegungen auf sich zu kommen, wenn eine Studie bevorsteht oder grade zu Ende geht. Wenn die Studie positiv ausfällt, wird der Wert des Unternehmens hochschnellen. Das Gegenteil ist natürlich ebenfalls wahr. Oft baut ein Junior ein durchführbares Depot nicht vollständig ab. Stattdessen verkauft er das Depot (oder sich selbst) an ein größeres Unternehmen und macht sich auf die Suche nach einem anderen Depot. In diesem Sinne stellen Juniors eine Erkundungs-Pipeline dar, welche die Majors letztendlich füttert. Daher fallen die großen Risiken und Gewinne auf die Juniors zurück.

Wählen zwischen Majors und Juniors

Als angehender Bergbau-Anleger, fragen sie sich vielleicht ob sie in Junior- oder Majoraktien investieren sollen. Die Antwort hängt davon ab, nach was sie suchen. Juniors haben das Potential einen großen Wertzuwachs auf dem richtigen Markt zu bieten. Dies macht sie eine zu einer idealen Stelle für riskantes Kapital. Wenn sie nach weniger riskanten Aktien mit dem Potential für Dividenden suchen, sind die Majors was für sie.

Der Schlussstrich

Bevor sie in die Bergbaubranche investieren, sollten sie wahrscheinlich zu erst wissen wie man den Einfluss von Preisrisiken schätzt und sollten in der Lage sein mit den Gefahren eines Kaufs, basierend auf einer einzigen positiven Untersuchung, umzugehen. Wenn sie eifrig genug sind und ein bisschen Recherche durchführen, dann ist in ihrem Portfolio mit Sicherheit Platz für Majors und Juniors.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser