Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Die kurzfristige Dollar-Stärke setzt Gold unter Druck und macht den Gold-Call wieder attraktiv

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Diese Ausgabe des Depot-Optimierers steht ganz im Zeichen der Inflation. Im Schwerpunktthema des Monats empfehle ich Ihnen Immobilien („Betongold“), auf dieser Seite ein Gold- Investment mit Hebel als spekulative Beimischung und auf der nächsten Seite folgt mit der Nestlé-Aktie ein Unternehmen, das als Weltmarktführer eine große Preismacht besitzt und die steigenden Kosten auf die Kunden abwälzen kann.

Der Goldpreis hat den langfristigen Aufwärtstrend nur kurz unterbrochen: Einstiegs-Chance für neue Leser

Der Goldpreis befindet sich seit rund 10 Jahren im langfristigen Aufwärtstrend und ist in dieser Zeit von 300 auf über 1.200 USD pro Unze gestiegen. Nachdem das alte Allzeithoch im Vorjahr sehr dynamisch um 20% überschritten wurde, war irgendwann eine Konsolidierung fällig.

Diese Korrekturphase erleben wir in diesen Tagen. Der Goldpreis ist von 1.226 kurzzeitig auf 1.043 USD gefallen. Als Folge hätte unser Gold-Call um rund 40% fallen müssen, da aber gleichzeitig die Abrechnungswährung USD zugelegt hat, wurde das Minus abgefedert. Der Optionsschein liegt nur rund 20% unter dem alten Höchststand.

Das aktuelle Kursniveau von 20 € sorgt noch immer für ein Plus von 60% seit der Erst-Empfehlung. Gleichzeitig eröffnet der Rücksetzer eine attraktive Einstiegs-Chance für neue Leser: Falls Sie noch nicht im Gold-Call investiert sind, können Sie ein Kauf-Limit bei 20 € setzen.

Griechenland-Krise: kurzfristig Belastungsfaktor, langfristig Preistreiber

Wie bereits auf Seite 2 geschrieben, hat die Diskussion um die angeschlagenen Staatsfinanzen in der Euro-Zone zu einem kurzfristigen Comeback des USD und einem Kapitalabzug aus Europa geführt.

Die Investoren werden aber nach einiger Zeit erkennen, dass der US-Kapitalmarkt und erst recht der USD keine sicheren Häfen sind. In den USA stünden einzelne Bundesstaaten wie Kalifornien ohne Staatshilfe vor dem Bankrott, in der Euro- Zone wird es ebenfalls bald offene oder verdeckte Hilfsmaßnahmen für die angeschlagenen Staaten geben.

Das heißt: Euro und USD sind ähnlich stark angeschlagen. Wenn sich diese Erkenntnis durchsetzt, wird verstärkt Kapital in Gold fließen. Die Rekordjagd geht dann weiter.

Gold-Call mit attraktiven Konditionen

Unser Gold-Call wird von der Flucht aus den Papierwährungen profitieren. Die Laufzeit bis Mitte 2012 bietet einen ausreichend großen zeitlichen Puffer. Durch die Hebel-Wirkung wird der Goldpreisanstieg um den Faktor 2 bis 3 gesteigert.

Die Renditeaussichten sind auch in Inflationszeiten gut. Das World Gold Council hat ausgerechnet, dass der Goldpreis in Jahren mit hohen Inflationsraten im Durchschnitt um 15% gestiegen ist. Der Inflationsschutz funktioniert.

 

https://www.gevestor-shop.de/DO-Depot-Optimierer-09-13/

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser