Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Chance mit Hebel: Mit dem MDax-Call können Sie vom Aufschwung der mittelgroßen deutschen Aktien profitieren

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Im August 2012 schrieb ich Ihnen hier im Depot-Optimierer: „Allzeithoch ein Traum? Nein, mit dem MDax erreichen Sie das Ziel!“ Das Ziel wurde jetzt erreicht. Der MDax, der 50 mittelgroße börsennotierte Unternehmen aus Deutschland vereint, hat das alte Allzeithoch pulverisiert.

Wie geht es jetzt weiter? Ein alter Börsenspruch besagt: Die Hausse nährt die Hausse! Große und kleine Investoren setzen besonders gern auf die Gewinner und sorgen daher für weiter steigende Kurse.
25% Kurs-Potenzial pro Jahr

In der Sonderstudie „Nebenwerte-Favoriten 2013“ empfehle ich konservativen Langfrist-Anlegern einen Index-Fonds auf denkonservativen Langfrist-Anlegern einen Index-Fonds auf den MDax zum Kauf. Falls Sie es etwas spekulativer mögen, kommt für Sie ein sehr interessanter MDax-Optionsschein in Frage.

Die größten Pluspunkte: Der weitere Kursanstieg wird mit demFaktor 2,5 gehebelt (das gilt aber natürlich auch umgekehrt) und Sie können den Optionsschein sehr lange laufen lassen, da der letzte Handelstag erst in rund 3 Jahren, am 15.12.2015 ist.Aber natürlich können Sie den Optionsschein schon vorher börsentäglich verkaufen und müssen die Position nicht 3 Jahre lang halten.

Steigt der MDax bis 2015 im Jahresdurchschnitt um 10%, legt der Optionsschein um knapp 25% pro Jahr zu.


4 Gründe sprechen für den MDax

Für eine Investition in den MDax sprechen mehrere Gründe:

  1. Der gute Branchen-Mix. Während Finanzwerte im MDax untergewichtet sind, ist die Realwirtschaft (Industrie, Konsum) sehr stark vertreten.
  2. Im MDax glänzen die Marktführer. Dort finden Sie viele Unternehmen, die in ihrer jeweiligen Nische die Marktführerschaft erobert haben und dort bestens verdienen. Denken Sie an diese MDax-Empfehlungen aus dem Depot-Optimierer: Rational (50% Weltmarktanteil Self-Cooking-Center), Fuchs Petrolub (größter unabhängiger Schmierstoffhersteller der Welt) und Fielmann (jede zweite in Deutschland verkaufte Brille stammt von Fielmann).
  3. Überproportionale Wachstumsraten. In den vergangenen Jahren sind die Umsätze und Gewinne im MDax schneller gewachsen als im DAX. Die Unternehmen, die in den DAX aufsteigen, haben oft die besten Wachstumsjahre schon hinter sich.

MDax-Unternehmen als Übernahme-Kandidaten. Die MDax-Unternehmen haben oft die perfekte Größe für  Übernahmen. Sie sind groß genug für einen Deal, kosten an der Börse jedoch nur 1 bis 10 Mrd. Euro. Diese Größenordnung gilt als gut finanzierbar. Ganz aktuell wurde Douglas übernommen.

 

Risiko: Trendbruch

Jeder Aufwärtstrend bricht irgendwann. Auch der MDax kann unter Druck geraten. Die Null-Zins-Politik der Notenbanken
treibt aber immer mehr frisches Geld in den Aktienmarkt.

 

 

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!   

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser