Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Chance mit Hebel: Am Devisenmarkt entsteht eine neue Blase – Der Schweizer Franken bedroht die eigene Wirtschaft

Der große „Gewinner“ ist in dieser Krise mal wieder der Schweizer Franken. 1 Euro kostet nur noch 1,05 Franken. Vor 4 Wochen lag der Wechselkurs bei 1,20, im Frühjahr bei 1,35 und in der Vorkrisenphase bei 1,60.

Die Aufwertung des Franken ist eine Belohnung für die solide Schuldenpolitik der Schweiz. Allerdings schlägt das Pendel zu stark aus. Der starke Franken drückt die Wirtschaft der Eidgenossen an die Wand. Die Währungsstärke kann sogar eine Rezession auslösen. Mit anderen Worten: Die Schweiz siegt sich zu Tode.

Das Pendel muss wieder in die andere Richtung ausschlagen. Mit dem ausgewählten Optionsschein setzen Sie auf einen mittelfristig schwächeren Franken-Kurs im Vergleich zum Euro.
Schweizer Wirtschaft leidet unter Aufwertung

Eine Aufwertung des Franken im Verhältnis zum Euro um 13% innerhalb von 4 Wochen bedeutet: Schweizer Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen exportieren, müssen mit einer vom Markt erzwungenen Preiserhöhung von 13% leben.

Rund 2/3 der Schweizer Exporte gehen in EU-Länder. Während deutsche Export-Unternehmen davon profitieren, dass der Euro aufgrund der Schuldenkrise so schwach ist, erleben die Konkurrenten aus der Schweiz fast täglich eine erzwungene Preiserhöhung.

Jetzt, wo ein Wechselkurs von 1:1 fast schon greifbar nahe ist, wurde die Schmerzgrenze überschritten. Immer mehr Exportbranchen wie Maschinen- und Anlagenbau oder Elektroindustrie bitten um staatliche Eingriffe. Unter der Hand wird gemunkelt, dass aktuell bereits jedes dritte Schweizer Export-Unternehmen
rote Zahlen schreibt.

Die Bittbriefe der Schweizer Unternehmen zeigen Wirkung. Die Schweizer Nationalbank greift wieder in den Markt ein. Anfang August wurde das Notprogramm vorgestellt: Die Zinsen werden auf 0% gedrückt und zusätzlich 50 Mrd. Franken in den Markt gedrückt, um den Franken zu schwächen.

Meine Einschätzung: Der radikale Eingriff wird im Franken-Chart wahrscheinlich nicht einmal ansatzweise zu sehen sein. 50 Mrd. Franken verpuffen am riesigen Devisenmarkt.

Es ist in diesen Tagen keine Besserung in Sicht. Je schlechter die
Stimmung und Lage in Griechenland, Spanien, Italien und Co., desto stärker wird der Franken im Vergleich zum Euro aufwerten. Das setzt sich fort, bis die Blase mit einem großen Knall platzt.

Bis Ende 2013 auf Franken-Schwäche setzen

Daher fordern Politiker und Wirtschaftsvertreter Lösungen, die scheinbar absurd klingen: Die Schweiz soll in die EU flüchten, damit der starke Franken das Land nicht ruiniert und die Schweizer Wirtschaft ebenfalls vom schwachen Euro profitiert. Mittelfristig muss der Frankenkurs fallen: Entweder, weil das Land in
eine Rezession fällt und die eigene Währung von innen angegriffen wird, oder weil der Franken an den Euro gekoppelt wird. Der ausgewählte Optionsschein hat eine ausreichend lange Laufzeit bis Ende 2013.

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!   

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser