Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Chance mit Hebel

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Roche im Aufwärtstrend: Der Schweizer Pharma-Konzern erntet die Früchte der hohen Investitionen

Wie bereits in der Mai-Ausgabe geschrieben, starten viele Pharmawerte wieder durch. Höhere Forschungsausgaben und Übernahmen sorgen dafür, dass die Verkaufsschlager, die ihren Patentschutz verlieren, durch neue Medikamente ersetzt werden können.

Positiver Vorreiter ist der Schweizer Pharma-Gigant Roche. Die erfolgreiche Übernahme des US-Biotech-Unternehmens Genentech und ein Forschungs- und Entwicklungsbudget von mehr als 8 Milliarden Schweizer Franken (SFr) pro Jahr sorgen für eine sprudelnde Neuprodukt-Pipeline.

Nach einer längeren Durststrecke startet die Roche-Aktie wieder durch. Der Kurs kann bis Ende 2014 auf 300 SFr klettern. Mit dem ausgewählten Optionsschein können Sie das Kurs-Potenzial auf über 50% steigern.
Starke Quartalszahlen

In einem schwierigen Marktumfeld konnte Roche im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2013 den Umsatz um 6% auf 11,59 Mrd. SFr steigern. Im Gesamtjahr 2013 will Roche den Vorjahresumsatz in Höhe von 45,5 Mrd. SFr übertreffen und dabei den Gewinn  berproportional steigern. Nach den ersten Quartals-Zahlen sind die Jahrespläne gut erreichbar.

Mit verantwortlich für die Umsatzsteigerung waren auch die Neuprodukte. In den ersten 3 Monaten konnte Roche mit Kadcyla und Perjeta gleich 2 neue Krebsmedikamente am Markt platzieren. Weitere Neuentwicklungen folgen im Jahresverlauf.
Weltweit führend im Kampf gegen den Krebs

Roche ist mit Abstand die Nr. 1 im Kampf gegen den Krebs. Mit Krebsmedikamenten erzielten die Schweizer im vergangenen Jahr einen Umsatz von fast 23 Mrd. US-Dollar. Die Nr. 2 der Branche, Novartis, kam nur auf gut 10 Mrd. US-Dollar Umsatz.

Der Vorsprung von Roche dürfte zukünftig noch größer werden. In der Entwicklungspipeline befinden sich aktuell rund 75 Wirkstoffe und Medikamente aus dem Bereich Onkologie.

Erfahrungsgemäß scheitern viele Forschungsprojekte, aber die Trefferquote bei Roche ist relativ hoch. Erst vor wenigen Tagen hat die US-Gesundheitsbehörde eine beschleunigte  Zulassungsprüfung für das neue Medikament GA101 gegen Blutkrebs angekündigt.Die Erfolgsaussichten sind sehr gut.


Risiken: Marktschwankungen und Fehlschläge

Roche ist ein extrem erfolgreiches Unternehmen, aber auch diese Aktie kann unter Druck geraten. Sie müssen die Risiken im Blick halten. So mussten Schweizer Standardwerte wie Roche oder Nestlé im Mai und Juni unerwartet Kursrückschläge hinnehmen. Der  Grund ist bis heute unklar. Außerdem kann es auch bei Roche Fehlschläge in der Forschung geben. Sollte ein neues Medikament mit Milliarden-Potenzial kurz vor der Zulassung ersatzlos gestrichen werden, würde das den Aktienkurs belasten.

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser