Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

BMW-Vorzüge auf Kaufen hochgestuft – Setzen Sie auf die Aufholjagd der günstigsten Auto-Aktie

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Die Kursentwicklung der BMW-Stammaktie zeigt, dass der Automobilbauer die Krise abgeschüttelt hat. Noch vor einem Jahr befürchteten die Investoren, dass nach dem Wegfall der Abwrackprämie die schwächelnde Automobilbranche Deutschland in eine zweite Rezession schicken könnte. Doch das Gegenteil ist der Fall. Jetzt sprudeln bei den deutschen Autobauern BMW, VW und Daimler die Gewinne und die Aktienkurse sind stark gestiegen. Ein genauer Blick auf die Automobilbranche zeigt jedoch, dass nicht alle Auto-Aktien teuer sind. Es ist immer noch möglich, zum „Schnäppchenpreis“ einzusteigen und am neuen Boom der Automobilbranche teilzuhaben. Denn: Die BMW-Vorzugsaktie ist mit einem KGV von unter 8 günstig bewertet und notiert mit einem ungerechtfertigt hohen Abschlag von fast 40% auf die Stammaktie. Dieser außergewöhnlich hohe Abschlag bietet für Sie eine ideale Einstiegsmöglichkeit in die BMW-Vorzugsaktie.

Hoher Bewertungsunterschied nicht gerechtfertigt

Ein Kursabschlag von rund 20% auf die BMW-Stammaktien ist gerechtfertigt, da diese im DAX notieren und deutlich liquider sind. Auch fehlt bei den Vorzugsaktien das Stimmrecht. Daher kaufen die internationalen Fonds auch fast ausschließlich die Stammaktie. Bei Indexprodukten auf den DAX muss sogar die Stammaktie gekauft werden. Weiterer Grund für einen Bewertungsabschlag: Anders als bei der MAN-Vorzugsaktie gibt es bei BMW kein Übernahmeszenario. Die Vergangenheit hat jedoch gezeigt, dass der jetzige Abschlag zu groß ausfällt und eine solche Bewertungslücke nicht lange Bestand hat. Ein Bewertungsabschlag auf die Vorzüge von über 20% ist daher aus Sicht des Depot-Optimierers nicht gerechtfertigt. Reduziert sich die derzeitige Lücke auf diese 20%, ergibt sich für die BMW-Vorzüge ein Kursziel von rund 50 €.
BMW-Geschäfte laufen gut – Wachstums-Schub aus Fernost

Der Ausblick für BMW bleibt angesichts der starken Verkaufszahlen weiterhin positiv. Noch im Jahr 2005 setzten die Bayern lediglich 2,5% ihrer Autos in China ab. Dieser Wert ist mittlerweile auf 13% angesprungen und wächst weiter. Allein in den ersten 9 Monaten 2010 verkaufte BMW in China 90% mehr Autos als im Vorjahreszeitraum. Besonders die margenstarken 5er und 7er Baureihen erfreuen sich in China steigender Beliebtheit und sorgen für hohe Gewinne. Selbst wenn sich das starke Verkaufswachstum nicht fortschreiben lässt, sollte das 2011er-Ergebnis aufgrund einer spürbaren Belebung der anderen Märkte (insbesondere Deutschland) über dem diesjährigen Ergebnis liegen. Erster Hinweis einer anhaltend starken Autonachfrage ist das Ausfallen der Weihnachtsferien in den Werken Leipzig und Dingolfing. Stützen sollte die Verkaufszahlen zudem der Vertrag mit dem Autovermieter Sixt, an den BMW 100.000 Fahrzeuge bis 2015 liefern soll.

BMW-Vorzugsaktie unterbewertet

Der Depot-Optimierer rechnet daher für 2011 mit einem verbesserten Jahresgewinn im Bereich von 5 € pro Aktie. Die Stammaktie hat diesen Gewinn mit einem 12er Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bereits eingepreist. Für die Vorzüge errechnet sich jedoch bisher nur ein KGV von 8. Damit ist die BMW-Vorzugsaktie Deutschlands günstigste Auto-Aktie. Selbst unter Berücksichtigung des Sicherheitsabschlags von 20% ergibt sich eine Unterbewertung der Vorzugs-Aktie. Darauf deuten auch das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) von 0,5 und das Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,31 hin. Insgesamt kommt der Depot-Optimierer auf ein Kursziel von rund 50 € bei einem vergleichsweise geringen Risiko. Mit dem Kauf der BMW-Vorzugsaktie erhalten Sie eine Doppel- Chance: Zum einen bietet sich die Chance zur Angleichung der beiden Aktienkurse und zum anderen beteiligen Sie sich an einem gesunden Unternehmen mit starker Wachstumsperspektive. Aufgrund der neuen Daten stuft der Depot-Optimierer daher die BMW-Vorzugsaktie von „Halten“ auf „Kaufen bis 42 €“ hoch.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser