Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Apple, Exxon Mobil, Google und co. über 60 Billionen US-Dollar Wert

Tobias Schöneich

Tobias Schöneich

Die aktuelle Rekordjagd der US-Börsen treibt auch die weltweite Marktkapitalisierung an. Es scheint so, als wäre der Einbruch nach Lehman nahezu komplett vergessen. An den internationalen Aktienmärkten scheint folgendes Motto zu herrschen: Krise war gestern.

Jüngst schoss die weltweite Marktkapitalisierung aller börsennotierten Unternehmen wieder über die Marke von 60 Billionen US-Dollar.

Der bisherige Rekord liegt bei der Marke von 62,57 Billionen US-Dollar und wurde im Oktober 2007 erreicht – also vor ziemlich genau 6 Jahren.

Mehr als ein Drittel entfällt auf US-Unternehmen

Mehr als ein Drittel der gesamten weltweiten Marktkapitalisierung aller börsennotierten Unternehmen entfällt auf US-Unternehmen. Der gesamte Börsenwert aller amerikanischen Unternehmen beträgt aktuell 21,02 Billionen US-Dollar.

Letztgenannter Wert lag 2007 – als die weltweite Marktkapitalisierung auf dem Rekordniveau lag – bei 18,76 Billionen US-Dollar. Das zeigt, dass die US-Unternehmen im Zusammenhang mit dem aktuellen Niveau des weltweiten Börsenwertes aller Unternehmen der maßgebliche Wachstumstreiber sind.

Apple: Wertvollstes Unternehmen und teuerste Marke der Welt

Apple hat nicht nur im jüngsten Ranking Coca Cola als teuerste Marke der Welt abgelöst, sondern ist nach wie vor auch das Unternehmen mit dem weltweit größten Börsenwert.

Der Börsenwert von Apple beträgt aktuell rund 477 Mrd. US-Dollar. Das ist knapp ein Hundertzwanzigstel des gesamten Börsenwertes aller Unternehmen.

Das klingt vielleicht im ersten Moment nicht besonders beeindruckend. Wenn Sie sich allerdings vor Augen führen, dass es allein in den USA tausende börsennotierte Unternehmen gibt, ist diese Zahl schon mehr als beeindruckend.

Auf den Plätzen zwei und drei der teuersten Unternehmen der Welt folgen übrigens Exxon Mobil und Google. Apple hat rund 100 Mrd. US-Dollar Vorsprung auf Exxon Mobil und der Wert von Google beträgt etwa 345 Mrd. US-Dollar.

Auch der DAX leistet seinen Beitrag

Nicht nur die börsennotierten US-Unternehmen entwickeln sich unterm Strich hervorragend. Auch der DAX hat seinen Beitrag geleistet und dabei geholfen, die weltweite Marktkapitalisierung aller börsennotierten Unternehmen wieder über die Marke von 60 Billionen US-Dollar zu befördern.

Im Augenblick kämpft der DAX mit der Marke von 9.000 Punkten. Auf Schlusskurs-Basis konnte dieser Kampf in den vergangenen Tagen zwar noch nicht gewonnen werden. Ich gehe aber davon aus, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis dieser Kampf gewonnen wird.

Übrigens: Solche Marken wurden historisch so gut wie nie im ersten Anlauf geknackt. Daher ist es völlig normal, dass der DAX vorerst weiterhin unter der 9.000er Marke notiert.

Mir persönlich wäre es sogar lieber, wenn der DAX bis Jahresende weiterhin zwischen 8.500 und 9.000 Punkten pendeln würde.

Der Grund: Es würde sehr wahrscheinlich zu einigen Gewinnmitnahmen kommen. Dadurch könnten neue Investoren einsteigen – denen das aktuelle Niveau zu hoch ist – und ein daraus entstehender Aufschwung dürfte noch etwas nachhaltiger sein.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser