Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Allzeithoch ein Traum? Nein, mit dem MDax erreichen Sie das Ziel!

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Der deutsche Leitindex DAX kämpft sich wieder Richtung 7.000 Punkte vor. Die Jahresbilanz 2012 sieht sehr gut aus, aber das Allzeithoch ist noch über 1.000 Punkte entfernt und in diesem Jahr nicht mehr in Sicht. Der DAX müsste dafür in den letzten 4  Monaten des Jahres um rund 15% steigen. Die Frage der Aktionäre lautet: Wann knackt der DAX endlich das Allzeithoch?

Die relativ große Entfernung zum Allzeithoch sollte Sie als Aktionär nicht entmutigen. Der DAX zeigt nur einen Teilausschnitt  des Aktienmarktes. In der zweiten Börsenreihe  sieht es schon viel besser aus.

Der Chart auf dieser Seite zeigt den Vergleich MDax versus DAX. Im MDax sind die 50 börsennotierten Unternehmen vertreten, die anhand festgelegter Kriterien  (Marktkapitalisierung und Börsenumsatz) hinter den 30 DAX-Werten liegen. Und der Chart zeigt: Die Aktien aus der zweiten  Reihe haben den DAX weit abgehängt.

Der Chart zeigt jedoch noch mehr: Der MDax ist nur noch hauchdünn vom Allzeithoch  entfernt. Der MDax notiert aktuell bei rund 11.125 Punkten, das Allzeithoch liegt bei knapp 11.400 Punkten. Dieses Ziel ist im  Börsenjahr 2012 erreichbar.

 

6 Gründe sprechen im direkten Vergleich für den MDAX

Aber wie kann es sein, dass die kleinen MDax-Werte den „großen Bruder“ DAX schlagen?  In der Theorie müssten die Börsenschwergewichte, die Blue Chips, mehr Kapital anziehen. Für den MDax sprechen jedoch gleich ein halbes Dutzend Gründe:

1) Der bessere Branchen-Mix. Der DAX leidet seit dem Jahr 2008 unter den Finanzwerten aus der Banken- und Versicherungsbranche. Im DAX sind 2 Banken und 2 Versicherungen vertreten. Obwohl es im MDax mehr Unternehmen gibt,  finden Sie dort mit der Aareal Bank und der Versicherung Hannover Rück nur 2 Finanzwerte. Während Finanzwerte im MDaxuntergewichtet sind, ist die Realwirtschaft (Industrie, Konsum) sehr stark vertreten.
2) Im MDax glänzen die Marktführer. Im MDax finden Sie viele Unternehmen, die in ihrer jeweiligen Nische die Marktführung erobert haben und dort bestens verdienen. Denken Sie an diese 3 MDax-Empfehlungen aus dem Depot-Optimierer: Rational (50% Weltmarktanteil Self-Cooking-Center), Fuchs Petrolub (größter unabhängiger Schmierstoffhersteller der Welt) und Fielmann (jede zweite in Deutschland verkaufte Brille stammt von Fielmann).
3) Überproportionale Wachstumsraten. In den vergangenen Jahren sind die Umsätze und
Gewinne im MDax schneller gewachsen als im DAX.

 

 

 

Mit dem Depot-Optimierer sind Sie aktuell immer auf dem Stand der neuesten Dinge. Mit seiner kompletten Empfehlungsliste mit aktuell 150 Top-Werten werden Sie keinen Aktienkurs mehr verpassen. Es ist Ihr perfektes Gesamtpaket für Ihren konsequenten Vermögensaufbau. Sie erhalten ausführlichen Einblick in die Aktien des „Depot-Optimierers“ und können sich sofort die besten raussuchen. Denn mit diesen rentablen Aktien können Sie Ihr Geld jetzt mehr als nur verdoppeln! Der „Depot-Optimierer“ lässt keine Wünsche offen!

Testen Sie also ab sofort Rolf Morriens einzigartigen Börsendienst, den „Depot-Optimierer“ 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich…

Klicken Sie hier!   

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser