Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

Aktiencheck Österreich: Die neuen Favoriten heißen RHI und Semperit

Rolf Morrien

Rolf Morrien

Seit der Gründung des Depot-Optimierers im Jahr 2002 gehört der Aktienmarkt in Österreich zu den Schwerpunktthemen. In unserem Nachbarland gab es immer wieder Aktien-Perlen, die noch nicht von der breiten Investoren-Masse entdeckt wurden und uns dann hohe dreistellige Gewinne brachten. Die Gewinne mit den Österreich- Calls gehören zu den „Highlights“: Optionsscheine auf den ATX brachten uns in Serie 250%, 37%, 416% und 286% Gewinn.

Kauf-Optionsscheine auf den Stahlwert Böhler-Uddeholm (wurde inzwischen von Voestalpine übernommen) sorgten für folgende Gewinnserie: +68%, +237% und +28%. Wer mehr Geduld mitgebracht hat, konnte auch mit den Austria-Aktien gutes Geld verdienen. Die Böhler-Aktie brachte den Lesern des Depot-Optimierers von der Kauf-Empfehlung im Jahr 2004 bis zum Verkauf im Jahr 2008 über 350% Gewinn (Kursgewinn + Dividenden). Auf der aktuellen Empfehlungsliste liegt Andritz mit 169% im Plus, Mayr-Melnhof mit 129% und der Spitzenreiter Schoeller-Bleckmann mit 389%.

Aber eines ist auch klar: Die Börse ist keine Einbahnstraße. Der Crash ab 2007 hat die Österreich-Werte auf der Empfehlungsliste schwer getroffen. Auch qualitativ hochklassige Aktien wie Voestalpine oder OMV liegen über 40% im Minus (eine aktuelle Kauf-Empfehlung für die OMV-Aktie finden Sie im Spezial-Report Öl). Der Call auf den Versorger EVN erreicht in diesen Tagen mit rund 50% Verlust das Laufzeitende.

Bei dieser Betrachtung sind 2 Punkte wichtig: Eine einzige Spitzen-Empfehlung (Böhler, ATXCall, Schoeller-Bleckmann) reicht, um alle Minus-Werte im Österreich-Portfolio auszugleichen. Hinzu kommt: Viele der Österreich-Werte, die jetzt noch im Minus liegen, werden spätestens in 2 bis 3 Jahren die Gewinnzone erreichen. Eine OMV-Aktie werden Sie dann für über 40 € verkaufen können, eine Voestalpine-Aktie für über 50 €, oder die spekulative Intercell- Aktie für über 20 €. Ihre Geduld zahlt sich aus. Im Aktiencheck nehme ich für Sie die Österreich-Positionen unter die Lupe. Besonders aussichtsreich ist bei den unbekannteren Werten die Semperit-Aktie. Das Unternehmen ist mit seinen hochwertigen medizinischen Handschuhen in Asien sehr gut aufgestellt und gehört zu den wachstumsstärksten Unternehmen in Österreich.

Ein Comeback auf der Empfehlungsliste des Depot-Optimierers feiert die Aktie des Feuerfest- Herstellers RHI. 2008 haben wir die Aktie bei knapp 31 € mit 88% Gewinn verkauft, jetzt können Sie deutlich tiefer bei Kursen unter 22 € wieder einsteigen. Die Aktie wird Richtung 30 € steigen. Mehr Informationen zu Semperit und RHI finden Sie auf der Seite 4.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser