Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

7 Schritte um sicher zu Investieren

Robert Sasse

Robert Sasse

Wenn auch sie die Rezession beobachtet haben, haben sie wahrscheinlich auch angefangen genauer auf ihre Finanzen zu achten. Vielleicht haben sie angefangen zu sparen – die persönliche Sparrate in den Haushalten ist von unter 1% im Jahr 2005 zu einer Spitze von 6,9% im Mai 2009 gestiegen und hat sich mittlerweile bei 3% festgesetzt. Jetzt fragen sie sich: Was wäre wenn ich mein Geld investiere? Wie fange ich an, wenn ich nicht viel habe und wie begrenze ich mein Risiko? Hier sind sieben Schritte um ein Investor zu werden – den Weg mit geringem Risiko.

  1. Bestimmen Sie ihre Bedürfnisse
    Wenn sie ans Investieren denken, sollten sie zuerst darüber nachdenken wie liquid ihr Geld sein muss oder wie schnell sie darauf zugreifen können sollten. Wie wahrscheinlich ist es, dass sie es wieder abheben. Manche Investitionen sind liquider oder einfacher in Geld zu verwandeln als andere. Liquidität ist ein großer Faktor bei der Auswahl einer Investition, untersuchen sie ihre finanzielle Situation also vorsichtig bevor sie losstürmen.
  2. Identifizieren Sie ihre Investitions-Ziele

Was sind ihre Ziele? Geht es darum ihre Pension, die Universität ihres Kindes oder den nächsten Urlaub zu finanzieren? Diese Ziele zu identifizieren wird ihnen helfen ihre Risikotoleranz zu bestimmen, da sie wissen werden wie lange sie investieren werden müssen.

  1. Verstehen Sie ihre Risikotoleranz

Sobald Sie ihre Ziele identifiziert haben und wie lange sie planen ihr Geld zu investieren, sollten sie ihre Risikotoleranz bestimmen. Eine Faustregel: Je höher die Rendite, umso höher das Risiko. Wenn sie 15% für ihre Aktien-Investition verdienen möchten, müssen sie auch willens sein einen möglichen Verlust hinzunehmen. An dieser Stelle kommen ihre Ziele ins Spiel: Ein Langzeit-Investor kann diese Ebbe und Flut des Aktienmarkts bewältigen, aber jemand, der das Geld für die Finanzierung der Universität seiner Tochter in diesem Jahr brauch, wäre finanziell am Ende.

Wenn Sie sich Sorgen um das Risiko machen, ziehen sie Investitionen in Betracht ohne Verluste – was bedeutet, dass sie das Geld, das sie investiert haben nicht verlieren können – wie Bonds. Diese Rendite haben zwar niedrigere Rendite als Aktien, aber sie lassen sie besser in der Nacht schlafen.

  1. Inflation

Ein wichtiger Faktor der beachtet werden sollte, wenn man Investor wird, ist das Risiko der Inflation. Sagen wir sie sparen für ihre Rente und sie wollen mit einem geringen Risiko investieren. Sie haben eine Hinterlegungsbescheinigung gefunden, welche fix 3%-Zinsen zahlt – nicht schlecht, glauben sie. Aber was ist mit der Inflation?  Nehmen wir an, dass die Inflation bei 3% liegt – das bedeutet ihre Investition konnte grade so mit der Inflation Schritt halten. Für Kurzzeit-Investitionen ist das OK, aber wenn sie hoffen, dass sie eines Tages in die Rente gehen können, ist das Risiko der Inflation gefährlicher als die Fluktuation des Aktienmarkts.

  1. Fangen Sie klein an

Sie haben nur ein bisschen Geld, das sie monatlich investieren können? Das ist eine gute Sache: Monatlich zu investieren hilft ihnen sogar aus der natürlichen Ebbe und Flut der Investitionen hinaus, die im Jahr stattfinden. Die 50$, die monatlich ihr Bankkonto verlassen, die sie kaum bemerken, addieren sich in einem Jahr zu 600$, zusätzlich der Rendite für ihre Investitionen. Klein anzufangen hilft ihnen auch sich an das Investieren zu gewöhnen und zu verstehen wie es funktioniert.

 

  1. Erledigen Sie ihre Hausaufgaben

Wie entscheiden Sie also wo Sie ihr Geld investieren? Erledigen Sie ihre Hausaufgaben. Verbringen Sie Zeit damit über verschiedene Investitionsformen zu lernen und wie sie sich verhalten. Manche Investmentfonds werden ihre anfänglichen Investitionsanforderungen erlassen oder reduzieren, wenn Sie regelmäßig Geld hinterlegen. Finden Sie heraus, wie jede Investition in den letzten Jahren abgeschnitten hat. Sie können diese an ihre Liquiditäts-Notwendigkeiten, Ziele und Risikotoleranz anpassen.

7. Überprüfen Sie (aber sein sie nicht besessen)

Sobald sie angefangen haben zu Investieren überprüfen sie die Leistung ihres Depots regelmäßig. Verfangen Sie sich nicht in den täglichen oder monatlichen Fluktuationen ihrer Rendite; behalten sie ihre Ziele im Kopf. Wenn ihre Investitionen schlechter abschneiden als erwünscht, fangen sie von vorne an und suchen sich einen anderen Ort zum Investieren.

Der Schlussstrich

Jede Investition trägt eine Art Risiko mit sich. Mit diesen Schritten können Sie sichergehen, dass sie ihre Risiken vermindern.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
7 Schritte um sicher zu Investieren, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser