Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

6 Investment-Tipps, die Sie in der Schule gelernt haben

Robert Sasse

Robert Sasse

Erinnern Sie sich an die Tage an denen sie in der Schule saßen und sich fragten, wann um Himmelswillen Sie diese Mathematik verwenden werden? Oder dachten Sie, was ist so wichtig an Geschichte?

Na, raten Sie mal? All diese Unterrichtsstunden, die ihnen in der Schule aufgezwungen wurden, spielen tatsächlich eine wichtige Rolle, wenn es um Entscheidungsfindungen bei Investitionen geht. Hier sind sechs Anlegetipps, die Sie in der Schule gelernt haben – von denen Sie nicht einmal wussten!

 

 

1. Mathe

Seit dem Tag an dem wir lernten mit 10 Fingern zu zählen, wurde uns beigebracht, dass die Zahlenlehre wichtig ist. Als wir älter wurden lernten wir den Unterschied zwischen einem Penny und einem Nickel, und dann wie man einen Dollar wechselte. Wenn wir genug dieser Münzen in unserem Sparschwein hatten konnten wir uns unsere eigenen Spielsachen kaufen.

  1. Mehr Mathe

Brüche waren wahrscheinlich der Erzfeind eines jeden Grundschülers. Aber Brüche sind vielleicht eins der wertvollsten Werkzeuge, wenn es ums Investieren geht. Prozentsätze, Zinsraten und Gewinne sind der wahre Grund warum wir unser Geld überhaupt sparen. Wir wollen, dass unser Geld in mehr Geld wächst. Was wir dabei lernten, wenn wir Geld in unser Sparschwein warfen war, dass was auch immer wir hineinsteckten uns gehörte. Punkt. Aber ein zinssicheres Konto, zum Beispiel, gibt uns etwas mehr Geld als wir anfänglich hatten. Für ein Kind ist dies wie Zauberei. Für einen Erwachsenen ist es, jedoch, die grundlegende Prämisse des Gesparten und Konten. Starten sie mit x und enden sie mit x-plus.

  1. Geschichte

Warum müssen wir etwas über den 2. Weltkrieg lesen? Es passierte vor langer Zeit und hat keinen Einfluss auf mein 10 Jahre altes Gehirn, richtig? Falsch. Die Geschichte ist im Prinzip das Erzählen einer Geschichte, basierend auf wahren Begebenheiten, welche den Wachstum oder den Niedergang der Nationen beschreibt. Wenn sie den historischen Zeitleisten folgen, finden sie jedoch Trends im Geschäft, Angebot und Nachfrage, Technologie, Konsumentenverhalten und wie sich all diese auf die Bank- und Aktienmarkt-Fluktuationen beziehen. Der Geschichte zu folgen ist ein intelligenter Weg um zu verstehen wohin unser Geld geht, wie es ausgegeben wird und welchen Weg wir einschlagen sollten um die besten Resultate zu erzielen.

  1. Wirtschaft

Wenn ein Baby geboren wird, brauch dieses Kind nur sehr wenig – Nahrung, Schutz und Kleidung. Wir verstärken diese Grundbedürfnisse mit Liebe, Pflege und all diesen kleinen netten Gegenständen, die auf dem Markt erhältlich sind. Sobald das Kind in die Schule kommt, weiß er oder sie ziemlich gut, was in und was out ist.

  1. Sozialwissenschaften

Was einst getrennt als Geographie, Weltgeschichte und aktuelle Ereignisse unterrichtet wurde, verinnerlichen die Sozialwissenschaften mittlerweile als ein Ganzes. Dieses Fach erlaubt uns viel über verschiedene Essgewohnheiten, Moden und religiöse und kulturelle Präferenzen zu lernen. Was wir wirklich lernen ist Diversität und dass es in Ordnung ist Tacos zum Mittag und Chinesisch zum Abend zu essen. Diversität – ihre Anlagen für verschiedene Gewinne aufzuteilen – ist der Schlüssel zum schlauen Anlegen. Alle Eier in einen Korb zu legen ist ein schneller Weg zur Selbstzerstörung.

  1. Lesen

Ok, Blitzquiz: Sie haben grade mehr als 600 Wörter in diesem Artikel gelesen. Wie viel davon haben sie verstanden oder noch besser, verinnerlicht? Lesen ist viel mehr als sich nur Wörter auf einer Seite anzuschauen. Es muss ein grundlegendes Verständnis und eine Verarbeitung vorhanden sein oder sie werden niemals über die 1. Seite der Wirtschaftsmagazine hinaus kommen. All diese Blitzquiz wurden ihnen aus einem Grund gegeben und sie haben ihnen langfristig sehr geholfen.

Der Schlussstrich

Diese Lektionen sind alles Dinge, die wir früh gelernt haben, aber jede von ihnen lässt sich auf das heutige Finanzleben beziehen. Die wichtigste Lektion ist jedoch „erledigen sie ihre Hausaufgaben“. Dieses bisschen an zusätzlicher Zeit zu verbringen, um das, was sie in der Stunde gelernt haben zu verinnerlichen, wird sich als sehr nützlich erweisen, wenn sie noch mehr Informationen darüber erhalten möchten wie man weise investiert. Wer hätte das gedacht? Es scheint die Schulzeit war doch ein guter Zeitvertreib.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
6 Investment-Tipps, die Sie in der Schule gelernt haben, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser