Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

6 Anleger-Fehler und wie man sie vermeidet

Yannick Esters

Yannick Esters

Fehler zu machen ist Teil des Lernprozess. Es kommt jedoch viel zu oft vor, dass vernünftiger Menschenverstand einen erfolgreichen Anleger von einem Armen unterscheidet. Fast jeder Anleger, Neuling oder Profi, hat sich schon mal von diesem abgewandt und einen oder zwei Fehler gemacht. Perfekt zu sein ist zwar unmöglich, aber die häufigsten Investitions-Fehler zu kennen hilft einem vom Pfad der Verluste herunterzukommen. Hier sind ein paar der häufigsten Fehler:

Zu viele Margen verwenden
Margen ist die Verwendung von geliehenem Geld um Wertpapiere zu erwerben. Margen können ihnen dabei helfen Geld zu machen; es kann jedoch auch ihre Verluste hochspielen.

Das schlimmste, was sie als Neu-Investor tun können, ist es von anscheinend freiem Geld mitgerissen zu werden – wenn sie zu viel Margen verwenden und ihre Investition nicht in die Richtung geht, die sie möchten enden sie mit einer hohen Verschuldung. Fragen sie sich ob sie Aktien mit ihrer Kreditkarte kaufen würden. Natürlich nicht. Margen exzessiv zu benutzten ist grundsätzlich das gleiche.

Als ein Neu-Investor sollten sie Margen sparsam verwenden. Verwenden sie es nur, wenn sie alle Aspekte und Gefahren kennen.

Kauf durch unbegründete Tipps
Wir glauben, dass jeder diesen Fehler irgendwann in seiner Investitions-Karriere macht. Vielleicht hören sie ihre Verwandten oder Freunde über eine Aktie reden, von welcher sie gehört haben, dass sie ausverkauft sein wird, hervorragende Einnahmen hat oder bald ein bahnbrechendes neues Produkt veröffentlicht. Selbst wenn diese Dinge stimmen, heißt das nicht unbedingt, dass die Aktie tatsächlich „das nächste große Ding“ ist und, dass sie zum nächsten Telefon rennen sollten um ihren Makler anzurufen.

Andere Tipps dieser Art, kommen von Anleger-Profis im TV, welche oft eine bestimmte Aktie anpreisen, die in Wahrheit aber nur der Schrei des Tages ist. Diese Aktientipps zahlen sich oft nicht aus und fallen sofort nachdem sie sie kaufen. Denken sie daran, dass der Kauf durch Medientipps oft nur auf einem spekulativen Poker beruht.

Wenn es jedoch eine Aktie gibt, die ihnen auffällt, ist das Erste, was zu tun ist die Untersuchung der Quelle. Danach sollten sie ihre Hausaufgaben machen, gehen sie sicher, dass sie „recherchieren, recherchieren und recherchieren“, damit sie wissen was und weshalb sie kaufen.

Wenn sie das nächste Mal versucht sind einen heißen Tipp zu kaufen, tun sie dies nicht bis sie alle Fakten kennen und sich mit dem Unternehmen vertraut gemacht haben. Idealerweise ziehen sie eine zweite Meinung von anderen Anlegern oder Finanzberatern mit ein.

Tageshandel
Wenn sie entschlossen sind ein aktiver Händler zu werden, denken sie zwei mal darüber nach ob sie Tageshandel nachgehen. Der Tageshandel ist ein gefährliches Spiel und sollte nur von den erfahrensten Anlegern versucht werden. Zusätzlich zu Investitions-Intelligenz benötigt ein erfolgreicher Tageshändler Zugang zu spezieller Ausrüstung, welches für den durchschnittlichen Händler kaum verfügbar ist. Wussten sie, dass ein durchschnittlicher Tageshandels-Arbeitsplatz um die 50000$ kostet?

Dass sie schnell sein müssen ist der Hauptgrund, dass sie Tageshandel nicht einfach mit den extra 5000$ auf ihrem Bankkonto beginnen können: Online-Makler haben keine Systeme, die schnell genug sind um für einen wahren Tageshändler zu genügen, so kann ein Cent-Unterschied pro Aktie den Unterschied zwischen einem profitablen oder einem verlustreichen Handel machen.

Wenn sie nicht die Expertise, Ausrüstung und Zugang zu schneller Order-Ausführung besitzen, denken sie lieber zweimal darüber nach ob sie Tageshandel betreiben. Wenn sie nicht besonders gut darin sind mit Stress und Risiko umzugehen, gibt es viel bessere Optionen für sie.

Aktien kaufen die günstig zu sein scheinen
Dies ist ein sehr häufiger Fehler, und jene die ihn begehen tun dies indem sie den aktuellen Aktienpreis mit dem 52-Wochen-Hoch der Aktie vergleichen. Viele, die dieses Meßinstrument verwenden, nehmen an, dass ein fallender Aktienpreis einen guten Kauf darstellt. Aber der Fakt, dass der Aktienpreis letztes Jahr zu dieser Zeit 30% höher war, wird der Aktie nicht dabei helfen mehr Geld in diesem Jahr zu machen. Darum zahlt es sich aus zu analysieren wieso eine Aktie gefallen ist.

Nachlassende Fundamente, die Kündigung eines CEOs und ansteigender Wettbewerb sind alle mögliche Gründe für den niedrigeren Aktienpreis – aber sie liefern auch gute Gründe, dafür zu vermuten, dass die Aktie nicht allzu bald wieder steigt. Ein Unternehmen kann nun, aus fundamentalen Gründen, weniger wert sein.

Vermeiden sie es Aktien zu kaufen, die einfach nur wie ein Schnäppchen aussehen. In vielen Beispielen, gibt es starke fundamentale Gründe für einen Preisrückgang. Machen sie ihre Hausaufgaben und analysieren sie die Aussichten einer Aktie bevor sie in sie investieren. Sie wollen schließlich in Firmen investieren, die ein nachhaltiges Wachstum in der Zukunft haben werden.

Unterschätzen ihrer Fähigkeiten
Manche Anleger glauben, dass sie nie hervorragend im Anlegen sein können, da Börsenerfolg für erfahrene Anleger reserviert ist. Diese Ansichtsweise trägt keinerlei Wahrheit. Auch wenn jeder Anlagefonds-Verkäufer ihnen etwas anderes sagen wird, haben die meisten professionellen Geldmanager ihren Abschluss auch nicht gemacht. Wenn sei ein bisschen Zeit dem Lernen und der Recherche widmen, kann jeder Investor gut vorbereitet sein um sein eigenes Portfolio und Investitions-Entscheidungen zu kontrollieren – und dabei zu profitieren.
Abgesehen davon, dass individuelle Investoren das Potential haben erfolgreich zu werden, müssen sie auch nicht den Liquiditätsproblemen und Kosten gegenübertreten wie große institutionelle Anleger. Jeder kleine Anleger mit einer gesunden Anlege-Strategie hat eine gute Chance den Markt zu schlagen, wenn nicht sogar besser, auch die sogenannten Investment-Gurus.

Unterschätzen sie niemals ihre Fähigkeiten oder ihr eigenes Potential. Nehmen sie nicht an, dass sie nicht am Finanzmarkt teilnehmen können, weil sie einen täglichen Job haben.

Beim Kauf einer Aktie das „Gesamtbild“ zu übersehen
Für einen langfristigen Anleger ist eine der wichtigsten – aber oft übersehenen – Dingen ist die qualitative Analyse, oder „das betrachten des Gesamtbildes“. Fondsmanager und Autor Peter Lynch sagte einst, dass er die besten Investitionen fand indem er die Spielzeuge seiner Kinder und die wahrscheinlichen Trends dieser beobachtete. Aktiennamen sind auch sehr wertvoll. Denken sie mal daran, dass jeder auf der Welt Coke kennt; allein der finanzielle Wert des Namens wird auf Milliarden von Dollar bemessen. Egal ob es Ipods oder Big Macs sind, niemand kann gegen die Realität argumentieren.

So funktioniert es zwar oft, zu versuchen Kauf- und Verkaufsgelegenheiten mit Hilfe von technischen Analysen zu identifizieren, wenn sich die Welt aber gegen ihr Unternehmen wendet, werden sie früher oder später verlieren.

Ein Unternehmen von einem qualitativen Standpunkt aus zu beurteilen ist genauso wichtig wie das Betrachten von Verkäufen und Einnahmen. Die qualitative Analyse ist eine der einfachsten und effektivsten Strategien um potentielle Investitionen zu bewerten.

Der Schlussstrich
Durch die Vorliebe des Marktes große Gewinne (und Verluste) zu produzieren, gibt es keinen Mangel an fehlerhaften Räten und irrationalen Entscheidungen. Als individueller Investor ist das Beste, was sie machen können um ihr Portfolio langfristig zu polstern ist es eine rationale Investitionsstrategie zu errichten und diese beizubehalten. Wenn sie darauf hoffen große Gewinne zu machen indem sie ihr Geld durch ihr Bauchgefühl verwetten, versuchen sie das Kasino. Sein sie stolz auf ihre Investitionsentscheidungen und mit der Zeit wird ihr Portfolio proportional zu der Gesundheit ihrer Entscheidungen wachsen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser