Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

4 Strategien des aktiven Tradings (2)

Robert Sasse

Robert Sasse

3. Swing-Trading

Wenn ein Trend bricht, steigen für gewöhnlich Swing-Trader ein. Am Ende eines Trends gibt es für gewöhnlich eine Preissprunghaftigkeit, da der Trend versucht sich durchzusetzen. Swing-Traders kaufen oder verkaufen, sobald diese Volatilität einsetzt. Swing-Trades werden meist länger als einen Tag gehalten, aber kürzer als Trend-Trades. Swing-Trader erschaffen oft einen Satz von Trading-Regeln basieren auf technischen oder fundamentalen Analysen; diese Trading-Regeln oder –Algorithmen werden entworfen um identifizieren zu können, wann man ein Wertpapier kauft oder verkauft. Obwohl ein Swing-Trading-Algorithmus nicht exakt sein muss und eine Spitze oder ein Teil einer Preisbewegung vorhersagen muss, benötigt er einen Markt, welcher sich in die eine oder andere Richtung bewegt. Ein seitwärtsbewegender Markt ist ein Risiko für Swing-Trader.

4. Grobsieben

Grobsieben ist eine der schnellsten Strategien, die von aktiven Tradern verwendet wird. Sie beinhaltet die Ausbeutung von verschiedenen Preislücken, welche durch Bid-ask-Spreads verursacht werden. Die Strategie funktioniert dadurch, dass der Spread gemacht wird oder zum Geldkurs gekauft und zum Briefkurs verkauft wird um die Differenz dazwischen zu erhalten. Grobsieber versuchen ihre Positionen für einen kurze Zeitperiode zu halten, um das Risiko zu verringern, dass mit dieser Strategie assoziiert wird. Außerdem versuchen sie nicht große Bewegungen auszubeuten; stattdessen versuchen sie Vorteil aus kleinen häufigen Bewegungen zu profitieren. Da der Profit pro Trade gering ist, suchen sie nach liquideren Märkten um die Häufigkeit ihrer Trades zu erhöhen. Anders als Swing-Trader mögen sie ruhige Märkte, die nicht für plötzliche Preisbewegungen bekannt sind, so dass sie den Spread öfter für den gleichen Bid-ask-Preis machen können.

Die damit verbundenen Kosten

Es gibt einen Grund weshalb aktives Trading meist nur von professionellen Tradern angewandt wurde. So reduziert ein Brokerhaus nicht nur die Kosten des häufigen tradens, sondern gewährleistet es auch eine bessere Trade-Ausführung. Geringere Gebühren und bessere Ausführungen sind zwei Elemente, welche das Profitpotential der verschiedenen Strategien erhöht. Signifikante Hardware- und Software-Käufe werden jedoch erfordert um diese Strategien erfolgreich anzuwenden. Diese Kosten machen das aktive Trading für den individuellen Trader nicht grade günstig aber auch nicht unerschwinglich.

Der Schlussstrich

Aktive Trader können eine oder mehrere der oben genannten Strategien anwenden. Bevor Sie sich jedoch dafür entscheiden eine dieser Strategien zu testen, sollten Sie alle Risiken und Kosten der einzelnen Strategien genau unter die Lupe nehmen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
4 Strategien des aktiven Tradings (2), 5.0 out of 5 based on 1 rating
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser