Buchtipp des Monats
Buch
ARCHIV
THEMEN
Rolf Morrien

4 Strategien des aktiven Tradings (1)

Robert Sasse

Robert Sasse

Aktives Trading ist der Kauf und Verkauf von Wertpapieren basierend auf kurzfristigen Bewegungen um von den Preisbewegungen eines kurzfristigen Aktien-Charts zu profitieren. Die Mentalität, die mit dem aktiven Trading assoziiert wird ist eine andere als die einer langfristigen Kauf-und-Halt-Strategie. Die Kauf-und-Halt-Strategie nutzt eine Mentalität, die suggeriert, dass Preisbewegungen langfristig gesehen die kurzfristigen Bewegungen ausgleichen werden und daher sollten kurzfristige Bewegungen ignoriert werden. Aktive Trader auf der anderen Seite, glauben das durch kurzfristige Bewegungen und den Markttrend zu fangen Profite gemacht werden. Es gibt verschiedene Methoden um eine aktive Trading-Strategie zu verinnerlichen. Jeweils mit eigenen Markt-Bedingungen und Risiken. Hier sind die 4 typischsten des aktiven Tradings.

1. Tages-Trading

Tages-Trading ist wahrscheinlich der bekannteste Stil des aktiven Tradings. Es wird oft als ein Pseudonym für aktives Trading an sich angesehen. Tages-Trading, wie der Name bereits andeutet, ist die Methode ein Wertpapier am gleichen Tag zu kaufen und zu verkaufen. Positionen werden am selben Tag geschlossen an dem sie eingenommen werden und keine wird über Nacht gehalten. Traditionell wird Tages-Trading von Profis durchgeführt, so wie Spezialisten und Marktmacher. Allerdings hat das elektronische Trading diese Praxis auch für Anfänger möglich gemacht.

2. Positions-Trading

Manche betrachten Positions-Trading als eine Kauf-und-Halt-Strategie und nicht als aktives Trading. Wenn Positions-Trading jedoch von einem fortgeschrittenen Trader durchgeführt wird, kann es als eine Form des aktiven Tradings sein. Positions-Trading verwendet langfristigere Charts – alles zwischen täglich und monatlich – in Kombination mit anderen Methoden um den Trend der aktuellen Marktrichtung zu bestimmen. Dieser Typ des Handels kann für mehrere Tage bis zu mehreren Wochen und sogar länger andauern. Trend-Trader suchen nach aufeinanderfolgenden höheren Hochs oder niedrigeren Hochs um den Trend eines Wertpapiers zu bestimmen. Indem Sie aufspringen und die „Welle reiten“, zielen Trend-Trader darauf ab sowohl vom Hoch und Runter der Marktbewegungen zu profitieren. Trend-Trader möchten die Marktrichtung bestimmen, aber sie versuchen nicht jegliche Preis-Level vorherzusagen. Normalerweise springen Trend-Trader auf einen Trend auf nachdem er sich festgesetzt hat und wenn der Trend nachlässt springen sie ab. Das bedeutet, dass das Trend-Trading in Zeiten einer hohen Marktsprunghaftigkeit schwieriger ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
4 Strategien des aktiven Tradings (1), 5.0 out of 5 based on 1 rating
Diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Bulle
Geldanlage Empfehlung
Infografik der Woche
Teaser